Neuer Exklusiv-Deal für Konami

„FIFA 20“: Die alte Dame fehlt

+
Juventus Turin läuft nur bei „eFootball PES 2020“ unter echtem Namen und mit echten Trikots auf. Bei „FIFA 20“ wird der Verein Piemonte Calcio heißen.

Cristiano Ronaldo kickt jetzt für Piemonte Calcio - also zumindest in „FIFA 20“.

Hinter dem kuriosen Vereinsnamen verbirgt sich eine notgedrungene Abwandlung von Juventus Turin.

Der italienische Erstligist hat mit Konami ein Exklusiv-Abkommen für dessen am 10. September erscheinende Fußballsimulation „eFootball PES 2020“ geschlossen. Aus diesem Grund läuft die „alte Dame“ im EA-Dauerbrenner „FIFA“ in der nächsten Ausgabe unter der fiktiven Bezeichnung sowie mit komplett neuem Trikot und Vereinslogo auf. Auch das Allianz Stadion, Heimat von Juventus Turin, dürfte fehlen. Immerhin: Die Spielernamen von Cristiano Ronaldo und Co. bleiben. Sie sind Teil eines anderen Rechte-Deals, den EA mit der UEFA hat.

Die Vereinbarung mit Juve folgte kurze Zeit nach einem „Platin“-Deal, den Konami mit dem FC Bayern geschlossen hat. Ob daraus weitere Nachteile für „FIFA 20“ entstehen, ist noch nicht bekannt.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare