Künstliche Intelligenz

Fast jeder vierte junge Deutsche hält es für möglich, sich in eine KI zu verlieben

Fast ein Viertel der jungen Deutschen kann es sich vorstellen, sich in eine künstliche Intelligenz zu verlieben (Bild: TechCrunch Disrupt Berlin 2019).
+
Fast ein Viertel der jungen Deutschen kann es sich vorstellen, sich in eine künstliche Intelligenz zu verlieben (Bild: TechCrunch Disrupt Berlin 2019).

Sprachassistenten gehören für immer mehr junge Menschen im Alltag dazu - und beeinflussen damit womöglich auch deren Gefühlsleben.

Einer Studie von Kaspersky zufolge können sich 23,6 Prozent der jungen Menschen in Deutschland vorstellen, sich in eine Künstliche Intelligenz zu verlieben. Die Gruppe der 16- bis 30-jährigen - Kaspersky nennt sie „Generation KI“ - sieht den Einsatz Künstlicher Intelligenz zwar eher in praktischen Bereichen wie etwa im Haushalt. Dennoch halten damit fast ein Viertel der Befragten Gefühle für einen Roboter zumindest möglich.

Ein wenig mehr Befragte (25,7 Prozent) gaben an, eine KI als Gesellschafter oder treuen Freund in Betracht ziehen, um „nicht so allein zu sein“. Und immerhin etwa 38,4 Prozent wünschen sich eine Künstliche Intelligenz als neutralen Ratgeber und treuen Begleiter.

Auch sonst scheint das Vertrauen in die Möglichkeiten von Künstlicher Intelligenz und Machine Learning groß. So würden es 60,5 Prozent begrüßen, wenn KI durch das Aufzeigen effektiver Gegenmaßnahmen beim Kampf gegen den Klimawandel helfen könnte.

Auch andernorts beeinflusst Software die zwischenmenschlichen Beziehungen. So fühlen sich einer Umfrage unter Briten durch den Sex-Toys-Händler „We Vibe“ zufolge 14 Prozent der Männer durch die Stimme von Amazons Sprachassistenten „Alexa“ erregt. So hätten während des Corona-bedingten Lockdowns Sprachassistenzsysteme oftmals Frauen am Arbeitsplatz ersetzt - in den Fantasien der Männer.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare