TV vor YouTube

Erstmals AGF-Zahlen mit YouTube veröffentlicht

+
Durchschnittliche Sehdauer im Beobachtungszeitraum 04.-31.10.2018: Personen ab 18 Jahren, gemessen in Minuten

Bereits 2015 verkündeten Google und die „Arbeitsgemeinschaft Videoforschung“ (AGF) ihre Zusammenarbeit beim Bewegtbild-Nutzungsverhalten.

Nun wurden erstmals konkrete Zahlen veröffentlicht - bislang allerdings lediglich für den Oktober 2018. Demnach wird das klassische Fernsehen weiterhin häufiger genutzt als das Streamingangebot von YouTube. Durchschnittlich verbrachten Erwachsene im Untersuchungszeitraum 232 Minuten täglich vor dem TV-Bildschirm. YouTube kommt auf 33 Minuten - während Streaming-Angebote öffentlich-rechtlicher sowie privater Sender lediglich zwei Minuten erreichten. 60 Prozent der Streaming-Nutzung entfällt dabei mittlerweile auf mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets.

Die YouTube-Nutzung wurde darüber hinaus nach „Content Ownern“ aufgeschlüsselt. Daraus ergab sich unter anderem, dass das öffentlich-rechtliche Jugendangebot „funk“ mit 58 Millionen Views mehr als andere ARD-Youtube-Kanäle (57 Millionen) erreichte. Insgesamt stehen hinter den „Leistungswerten“ über 35.000 Content Owner sowie mehr als 75.000 Kanäle.

Eine demografische Aufschlüsselung wurde nicht vorgenommen - die YouTube-Nutzungszahlen bei jungen Erwachsenen etwa dürften deutlich höher liegen, da viele Senioren die Video-Plattform nicht nutzen.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare