Digitale Klänge

Electric Blockaloo: Musik-Festival in „Minecraft“

Dank seiner Kreativ-Komponente noch immer ein Dauerbrenner: „Minecraft“ von Microsoft und Mojang.
+
Dank seiner Kreativ-Komponente noch immer ein Dauerbrenner: „Minecraft“ von Microsoft und Mojang.

Während die Games-Branche derzeit noch von der Corona-Pandemie und der „Stay at home“-Devise profitiert, sehen sich andere Branchen durch die Virus-Krise mit existenziellen Problemen konfrontiert - darunter das Musik-Business.

Die meisten Künstler leben im Internet-Zeitalter nicht mehr von Alben-Verkäufen, sondern von Konzerten und Festivals. Nur: Die fallen wegen Social-Distancing bis auf Weiteres aus.

Darum will jetzt das Unternehmen Rave Family die Stärke der Games-Branche nutzen, um die schwächelnden Musiker zu unterstützen - zumindest dann, wenn sie aus der Elektro-Szene stammen. Ihr geplantes Musik-Festival „Electric Blockaloo“ will den virtuellen Raum von Mojangs Kreativ-Hit „Minecraft“ nutzen.

Bauklötze staunen auf 30 Bühnen

Wer sieben bis 30 US-Dollar für ein Ticket springen lässt, darf vom 25. bis zum 28. Juni das mithilfe von „Minecraft“ gestaltete Festival-Gelände betreten und die auf 30 verschiedenen Bühnen stattfindenden Konzerte zelebrieren - entweder direkt „vor Ort“ oder über Live-Streams, deren spezielle Links direkt von den jeweiligen Künstlern verschickt werden.

Immerhin 60 Prozent der Erlöse gehen laut Veranstalter direkt an die Interpreten, um ihnen in der Krisenzeit zu helfen. Mit von der Partie sind unter anderem das deutsche DJ-Duo Claptone sowie Zhu, Tokimonsta, Diplo und A-Track. Einen Überblick über alle auftretenden Künstler gibt's auf der offiziellen Website zur Veranstaltung.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare