Dreii

Gemeinsam Bauklötze staunen

+
Während die ersten Aufgaben noch recht leicht zu bewältigen sind, steigt die Lernkurve ziemlich schnell an. Viele Level lassen sich dann auch gar nicht mehr alleine bewältigen.

Mit dem Logik-Puzzler "Dreii" bringen die Schweizer Etter Studios Spieler über alle Ländergrenzen und Spieleplattformen hinweg zusammen. Die Aufgabe: gemeinsam Türme bauen ...

Wer glaubt, es wäre kinderleicht, aus Bauklötzen einen Turm hochzuziehen, hat die Rechnung ohne die Schweizer Etter Studios gemacht. In "Dreii" kämpft man mit Grips, Geschick und bis zu zwei Online-Freunden gegen die Tücken der Physik. Egal, ob die nun gerade ein Smartphone zur Hand haben oder vor PC und Spielekonsole sitzen.

Im Jahr 2014 heimsten die Etter Studios für ihr Klötzchen-Knobelspiel "Drei" den European Design Award ein. Während der Vorgänger nur für das Apple-Betriebssystem iOS verfügbar war, kommt "Dreii" nun in kurzen Abständen für die unterschiedlichsten Plattformen auf den Markt: Seit 2. Februar sind die Versionen für Windows-, Mac-, Linux-, iOS- und Android-Systeme verfügbar. "Dreii" für PlayStation4 und PSVita folgt am 9. Februar, eine Version für Nintendos Wii U zieht am 19. März nach. Das Besondere: "Dreii" funktioniert plattformübergreifend. PC-Spieler können problemlos mit Freunden zocken, die dafür ihre Konsole oder ihr Smartphone nutzen.

"Dreii" bietet auch Level, die man allein bewältigen kann. Auch hier versucht man, mit Klötzchen unterschiedlichster Formen und Eigenschaften einen Turm zu errichten. Dafür steht dem Spieler ein abstrakt anmutendes Wesen zur Verfügung, das die einzelnen Bauklötze packen und an die passende Stelle bugsieren kann. Dabei spucken einem die Schwerkraft, Luftströme, unberechenbare Windstöße, wackelige Stellflächen oder auch explodierende Spielsteine immer wieder in die Suppe und bringen das erschaffene Gebilde oft noch im letzten Moment wieder zum Einsturz.

Die Steuerung ist äußerst simpel gehalten - die Bauklötze werden gegriffen, herumgehievt und wieder losgelassen. Manche Steine lassen sich nicht heben, können aber mithilfe der anderen Steine geschoben werden. Untermalt wird das Ganze von eigenartigen Klängen, die jeweils typisch für die eigene Spielfigur sind und an ein Windspiel erinnern.

Während die ersten Aufgaben noch recht leicht zu bewältigen sind, steigt die Lernkurve ziemlich schnell an. Viele Level lassen sich dann auch gar nicht mehr alleine bewältigen - hier müssen bis zu zwei Kumpels mit ran. Wichtig ist dabei, dass alle wirklich an einem Strang ziehen, um das gemeinsame Ziel zu erreichen.

Zur besseren Verständigung mit Gamern in aller Welt steht im Spiel ein rudimentäres Kommunikationssystem aus einem Dutzend Wörtern zur Verfügung, die in 17 Sprachen übersetzt wurden. Die charakteristischen Geräuschkulissen der einzelnen Spielfiguren verschmelzen dabei zu einem abgefahrenen Soundtrack.

Grafisch entfaltet "Dreii" einen minimalistischen Charme. Statt auf visuelle Effekte setzen die Entwickler lieber auf eine ausgeklügelte Physiksimulation, die das Türmchenbauen zu einer äußerst kniffligen, unterhaltsamen und auch spannenden Angelegenheit machen. "Dreii" ist nicht nur ein genialer Spaß für Erwachsene, sondern eignet sich auch bestens für lustige Spielenachmittage mit der ganzen Familie.

System PC
System Android
System iPhone/iPod/iPad
System Mac OS X
System PlayStation Vita
System PS4
System Wii U
Spielname Dreii
Hersteller Etter Studios
Vertrieb Etter Studios
Genre
Erhältlich ab 02.02.2016
Bewertung Gesamt sehr gut

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare