Games-Streaming-Dienst

Dieses Versprechen löst Google Stadia nach einem Jahr ein

Gespielte Google-Stadia-Titel lassen sich nun komfortabel auf Youtube streamen.
+
Gespielte Google-Stadia-Titel lassen sich nun komfortabel auf Youtube streamen.

Vor rund einem Jahr startete Google seinen Games-Streaming-Dienst „Stadia“ - doch erst jetzt löst man ein Versprechen von damals ein.

So wird es Gamern nach einem aktuellen Update möglich sein, das eigene Gameplay direkt und unkompliziert über Stadia auf Youtube zu streamen - sofern die beiden Accounts miteinander verknüpft sind.

Sind Titel des Streams, die angesprochene Altersgruppe sowie die Sichtbarkeit eingestellt, lässt sich eine laufende Partie komfortabel übertragen. Das Einblenden des Spielers via Bild-in-Bild-Feature ist zwar (noch) nicht möglich, dafür gibt es mehrere Audiooptionen - von der reinen Klangkulisse aus dem Game bis hin zum Party-Chat, in dem sich alle Zuschauer hören.

Bei Titeln mit sogenannter „Crowd Choice“ kann das Publikum zudem an bestimmten Stellen entscheiden, wie es weitergehen soll. Bei Crowd-Play-Support wiederum haben Zuschauer mit Stadia-Account die Gelegenheit, den gezeigten Multiplayerpartien über Youtube beizutreten.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare