„Die Sims Spark'd“

„Die Sims“ werden zur Reality-TV-Show

Die Sims-Community schafft es ins Reality-TV: "Die Sims - Spark´d" geht neue Wege des Entertainments.
+
Die Sims-Community schafft es ins Reality-TV: „Die Sims - Spark´d“ geht neue Wege des Entertainments.

„Die Sims Spark'd“ ist weder der lang erwartete fünfte Teil der virtuellen Alltagssimulation noch eine neue Erweiterung.

Stattdessen wagt sich EA in Kooperation mit der eSport- und Gaming-Marke ELEAGUE von Turner Sports und Buzzfeed Multiplayer (dem Spiele-Ableger von Buzzfeed) ins Neuland Reality-TV. Die Zuschauer beobachten dabei Teilnehmer eines Kreativitätswettbewerbs. Es gilt, eigene Charaktere und Kulissen zu erschaffen und mithilfe von „Die Sims 4“ spannende Storys zu erzählen.

Wie der Ankündigungstrailer zeigt, bekommen die Zuschauer dabei alles, was Reality-TV-Formate für die Fangemeinde so spannend machen: Tränen, Rivalität, Drama, aber auch Sieger und Verlierer. Bei den Challenges scheiden nach und nach die Teilnehmer aus, bis am Ende der Gewinner das Preisgeld von 100.000 Dollar einstreicht. Das Reality-TV-Format von der „Sims“-Community für die „Sims“-Community macht die Spieler zu Protagonisten und kombiniert damit das klassische lineare Fernsehen mit dem Flair der Generation Twitch.

Bekannte Gesichter

Bekannte Gesichter sollen sich als Publikumsmagneten erweisen. So wird die Show vom „American Idol“-Finalisten Rayvon Owen moderiert. Seine Kernkompetenz: Er spielt seit der Schule mit „Die Sims“. In der Jury sitzt unter anderem die YouTuberin Kelsey Impicciche, bekannt für ihre #100babychallenge-Reihe auf BuzzFeed Multiplayer, die mit „Die Sims“ erstellt wurde. Zweite im Bunde ist die Sängerin und Songwriterin Tayla Parx, die als Sprecherin für das Spiel tätig war (und ihr Lied „Me vs. Us“ auf Simlisch für das „Die Sims 4“-Erwiterungspack „Werde berühmt“ interpretierte). Komplettiert wird die Jury durch Spieleentwickler Dave Miotke vom „Sims“-Entwicklerstudio Maxis, in der Community bekannt als SimGuruNinja.

Bei den zwölf Teilnehmern von „Die Sims Spark'd“ handelt es sich laut EA um „bekannte Internetpersönlichkeiten, die sich jeweils auf ein bestimmtes Element des Gameplays von 'Die Sims' spezialisiert haben.“

Per „Die Sims 4“ fürs Fernsehen bewerben

Um wen es sich handelt und wie gut das Konzept funktioniert, erfahren Interessierte ab dem 18. Juli: „Die Sims Spark'd“ wird dann bis zum 8. August jeweils samstags auf dem US-Sender TBS ausgestrahlt sowie am gleichen Tag um 17 Uhr wiederholt. Flankiert wird die Ausstrahlung digital auf BuzzFeed Multiplayer, wo jede Episode montags nach der TV-Ausstrahlung (20. und 27. Juli sowie 03. und 10. August) gestreamt wird.

Zuschauer bekommen die Chance, sich selbst interaktiv zu bewerben: Begleitend zur Show startet am Freitag, 17. Juli, in „Die Sims 4“ eine Challenge-Reihe unter dem Namen „Spark'd-Challenge-Programm“. Die besten Creator erhalten die Chance auf eine Teilnahme an zukünftigen Staffeln von „Die Sims Spark'd“.

Einen Vorgeschmack gibt es am Samstag, den 11. Juli auf TBS in einer Special-Episode der ELEAGUE Game Night.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare