US-Talker als Ingame-Ulknudel

„Death Stranding“ mit Gastauftritt von Conan O'Brien

Hatten offenbar Spaß: US-Late-Night-Talker Conan O&#39Brien und „Death Stranding“-Macher Hideo Kojima.
+
Hatten offenbar Spaß: US-Late-Night-Talker Conan O'Brien und „Death Stranding“-Macher Hideo Kojima.

Jetzt ist es offiziell: Nachdem schon lange darüber spekuliert wurde, dass Hideo Kojimas neues Abenteuer „Death Stranding“ nicht nur für die PS4 erscheinen könnte, hat seine Firma Kojima Productions nun reinen Tisch gemacht und eine PC-Fassung angekündigt.

Zwar entstand „Death Stranding“ mit stattlicher Finanzspritze von Sony-Seite, aber offenbar hat der Hersteller keine Probleme mit einer PC-Version - solange das Spiel Konsolen-seitig ausschließlich dem PlayStation-Kosmos verbunden bleibt.

Allerdings müssen sich PC-Abenteuer noch etwas gedulden: Anders als die für den 8. November angekündigte PS4-Version entführt die PC-Fassung erst Sommer 2020 in ein schräges Parallel- und Endzeit-Universum voller mysteriöser Geisterwesen und Hollywood-Stars.

Neues Promi-Anlitz gesichtet

Außerdem wurde bekannt, dass sich zu den prominenten Gesichtern, die für „Death Stranding“ bereits vor der Motion-Capture-Kamera standen, ein weiteres hinzugesellt: Neben Hauptdarsteller Norman Reedus („The Walking Dead“), Regie-Koripähe Guillermo del Toro („The Shape of Water“), Mads Mikkelsen („Star Wars: Rogue One“) und 80-er-TV-Star Lindsay Wagner („Die Sieben-Millionen-Dollar-Frau“) stand kürzlich auch Showmaster Conan O'Brien für „Death Stranding“ im Studio.

Neben seiner eigenen Late-Night-Show betreibt der bekannte US-Talker ein Youtube-Format, bei dem er sich unbedarft an verschiedene Games herantraut. Die Zusammenarbeit mit Kojima beruht aber offenbar auf einer spontanen Begebenheit: Weil O'Brien wegen eines anderen Drehs ohnehin in Tokio war, nutzte er die Gelegenheit für einen Überraschungsbesuch im „Death Stranding“-Studio. Nachdem ihn Kojima ausgiebig durch die Entwickler-Räume geführt hatte, landete die Ulknudel schließlich selber vor der Kamera: Im Spiel hat O'Brien zwar nur einen Gastauftritt, aber sein - offenbar lustig angelegter - Charakter „The Wondering MC“ versorgt den Spieler immerhin mit einem seltenen Seeotter-Anzug. Der soll dabei helfen, die Überquerung von Wasserwegen unbeschadet zu überstehen.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare