„Doom Eternal“

Dämonen-Invasion verspätet sich: „Doom Eternal“ kommt erst 2020

+
Da weint das Dämmonenauge: Die Hölle auf Erden in „Doom Eternal“ bricht statt November 2019 erst März 2020 los.

Dämonische Horden in die Hölle zurückschicken - daraus wird dieses Jahr nichts mehr.

Hersteller Bethesda hat überraschend bekannt gegeben, dass man den muskulösen Doom-Slayer leider erst später von der Kette lässt: Statt im November erscheint id's „Doom Eternal“ erst am 20. März 2020. Dann soll der Shooter für PC, PS4 und Xbox One in den Läden stehen. Die ebenfalls angekündigte Switch-Version wird zu einem noch nicht bekannten, späteren Zeitpunkt nachgereicht.

Ähnliches gilt übrigens für den versprochenen Spielmodus „Invasion“, bei dem man in die bereits laufende Kampagne anderer Spieler eindringen kann. Die wird nicht zum Release im März zur Verfügung stehen, sondern später per kostenlosem Update ergänzt. Als Entschädigung für das zunächst fehlende Feature schenkt Bethesda zumindest den Vorbestellern von „Doom Eternal“ das ebenfalls für den 20. März anstehende Remake von „Doom 64“. Die Videospiel-Ballerei erschien ursprünglich 1997 für das Modul-System Nintendo 64 und war die bis dahin beste Konsolen-Umsetzung von id's PC-Shooter.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare