Digital-Verkauf

Besser digital als spät: Erscheint „The Last of Us: Part 2“ doch früher?

Herstellungsprobleme und Entwickler im Home-Office: Wegen der Covid-19-Pandemie wurde Naughty Dogs Action-Adventure „The Last of Us: Part 2“ auf unbestimmte Zeit verschoben.
+
Herstellungsprobleme und Entwickler im Home-Office: Wegen der Covid-19-Pandemie wurde Naughty Dogs Action-Adventure „The Last of Us: Part 2“ auf unbestimmte Zeit verschoben.

Vor einigen Tagen hatten Sony und Naughty Dog bekanntgegeben, dass sich die Auslieferung ihres PS4-exklusiven Action-Adventures „The Last of Us: Part 2“ um unbestimmte Zeit verzögert.

Eigentlich hätte das Endzeit-Abenteuer Ende Mai erscheinen sollen, doch „logistische Probleme“ infolge der Corona-Pandemie haben zur Verspätung des Titels geführt.

Dabei soll es sich konkret um den Umstand handeln, dass die meisten Entwickler aktuell dazu gezwungen sind, vom Home-Office aus zu arbeiten. Dadurch könnte sich zum Beispiel die rechtzeitige Bereitstellung eines Day-One-Patches verzögern.

Auch die Auslieferung auf Disc scheint Entwickler und Hersteller vor ein Problem zu stellen - Schwierigkeiten, mit denen sich schon Square Enix bei „Final Fantasy 7“ herumschlagen musste. Wie das Rollenspiel soll auch „The Last of Us: Part 2“ auf zwei Blu-rays ausgeliefert werden: Ein Umstand, der pünktliche Pressung und Auslieferung nicht unbedingt erleichtert, immerhin sind durch die Pandemie einige Liefer- und Wertschöpfungsketten vorerst abgeschnitten.

Hoffnung liegen auf digitalem Vertrieb

Diese Schwierigkeiten hat „Last of Us 2“-Chefentwickler Neil Druckmann in einem Interview mit dem PlayStation-Blog geschildert. Die Möglichkeit, den Titel als Download doch noch früher auszuliefern, scheint man deshalb zumindest zu erwägen - aber ein ausgesprochener Freund dieser Lösung ist man bei Naughty Dog wohl nicht.

Immerhin würde das bedeuten, jene Käufer zu benachteiligen, die physische Versionen bevorzugen - zum Beispiel, weil sie über keine ausreichend schnelle Internet-Leitung verfügen. Bei einem Spiel, das zwei Discs belegt, ist das ein echtes Problem - zumal Sony derzeit wegen der Corona-Pandemie die ohnehin oft zu langsamen Downloads aus seinem PlayStation Network zusätzlich drosselt.

Ob sich Sony und Naughty Dog für einen früheren Online-Verkauf des Titels entscheiden, bleibt abzuwarten. Tatsächlich scheint diese Option derzeit auf dem Tisch zu liegen. Schließlich werden Exklusiv-Spiele des Herstellers laut eigenen Angaben schon jetzt in fast 50 Prozent der Fälle per Download gekauft.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare