Nintendo Switch

Bekommt die Switch bald Super-Nintendo-Spiele?

+
Gehört zu den ikonischen Controllern der Videospielwelt: das Super-Nintendo-Pad. Jetzt hat Hersteller Nintendo ein Patent für einen entsprechenden Switch-Controller angemeldet - vielleicht ein Hinweise darauf, dass die Switch bald auch SNES-Games bekommt?

Wer zu den Abonnenten von Nintendos kostenpflichtigem Switch-Online-Service zählt, der bekommt dafür - unter anderem - Zugriff auf eine Bibliothek aus 8-Bit-Klassikern für das Nintendo Entertainment System (kurz: NES).

Oldies für sein 16-Bit-System Super Nintendo hat der Hersteller bisher allerdings ausgelassen. Auch die von den Vorgänger-Konsolen Wii U, Wii und 3DS bekannte „Virtual Console“ - eine Art Emulations-Oberfläche für alte Nintendo-Spiele - gibt es bisher nicht für die Switch.

Ein neues Patent von Nintendo gibt jedoch Anlasse zur Hoffnung: So hat sich der Publisher einen neuen Switch-Controller patentieren lassen, dessen Design exakt dem des Super-Nintendo-Pads entspricht. Gut möglich also, dass Nintendo eine entsprechende Erweiterung der Software-Bibliothek für Online-Abonnenten plant. Immerhin können sich Kunden des Dienstes auch eine funktionierende Replik des rechteckigen NES-Controller bestellen.

Bereits im Januar haben Dataminer behauptet, Hinweise auf SNES-Klassiker gefunden zu haben, die bald ihren Weg auf die Switch finden könnten - darunter „Super Mario Kart“, „Super Soccer“, „Legend of Zelda: A Link to the Past“, „Demon's Crest“, „Yoshi's Island“, „Stunt Race FX“, „Kirby's Dream Course“, „Pop'n Twinbee“, „Star Fox“, „Super Ghouls'n Ghosts“, „Super Metroid“, „Super Mario World“, „F-Zero“, „Pilotwings“ und sogar „Star-Fox 2“, das erstmals für das Super Nintendo Mini veröffentlicht wurde.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare