Apex Legends

Beendet „Apex Legends“ den „Fortnite“-Hype?

+
Battle-Royale-Kämpfe in der Spielwelt von „Titanfall“: „Apex Legends“ von Respawn Entertainment und Electronic Arts ist auf dem besten Weg, Genre-Primus „Fortnite“ den Rang abzulaufen.

Obwohl Electronic Arts darauf verzichtet hat, seinen Battle-Royale-Titel „Apex Legends“ vor der Veröffentlichung groß anzukündigen und zu bewerben, entwickelt sich das Multiplayer-Spiel der „Titanfall“-Macher zum echten Hit: Dem Hersteller zufolge hat das Action-geladene Spektakel nach nur drei Tagen schon mehr als zehn Millionen Spieler erreicht.

Außerdem wird der Shooter zu Spitzenzeiten von über einer Million Gamer gleichzeitig frequentiert. Ebenfalls beeindruckend: Auf der Streaming-Plattform Twitch ist „Apex Legends“ aktuell die Nummer 1 - sogar Genre-Platzhirsch „Fortnite“ wurde abgehängt.

„Apex Legends“ wurde am 4. Februar vollkommen überraschend veröffentlicht und ist Electronic Arts' Antwort auf Battle-Royale-Erfolge wie „Fortnite“, „PUBG“ oder den entsprechenden Spielmodus in „Black Ops 4“. Der im Science-Fiction-Universum der „Titanfall“-Spiele angesiedelte Multiplayer-Shooter bringt nach „Overwatch“-Art Charaktere mit Spezialfähigkeiten ins Spiel und setzt auf für das Genre neuartige Koop-Ansätze. „Apex Legends“ wird ebenso wie „Fortnite“ kostenlos installiert - dafür gibt es kostenpflichtige Ingame-Inhalte, die bisher allerdings rein kosmetischer Natur sind.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare