Freizeitpark

Augmented-Reality-Kartbahn und Boss-Gefechte: So spektakulär soll die „Super Nintendo World“ werden

Lachende Gamer im Trailer zur Freizeitpark-Attraktion „Super Nintendo World“: Der Themenbereich wird vermutlich noch diesen Sommer eröffnet.
+
Lachende Gamer im Trailer zur Freizeitpark-Attraktion „Super Nintendo World“: Der Themenbereich wird vermutlich noch diesen Sommer eröffnet.

Nur noch ein paar Monate, dann öffnet der Themenpark-Bereich „Super Nintendo World“ in den japanischen Universal-Studios von Osaka seine Pforten.

Und Nintendo wäre nicht Nintendo, wäre das im knuffigen Mario-Look gehaltene Gelände nicht mehr Spiel als bloßer „Ride“: Bei einer Pressekonferenz verriet der Hersteller, was Fans erwartet, wenn sie die in Kooperation mit „Universal Parks & Resorts“ aufgebaute Attraktion stürmen. Der zeitgleich veröffentlichte Trailer lässt die die virtuelle und wahre Realität doch arg verschwimmen.

Um die 350 Millionen US-Dollar soll es gekostet haben, das Terrain in eine Art Live-Videogame zu verwandeln, in dem sich bekannte Nintendo-Marken wie die Mario-Jump&Runs, „Mario Kart“ oder „Yoshi“ wiederfinden.

Am Eingang erhalten Besucher ein buntes Armband, das zusammen mit einer Smartphone-App dafür sorgt, das sämtliche Aktionen der Spieler registriert und bewertet werden - darunter das Aktivieren von Fragezeichen-Kisten und das gemeinsame Bekämpfen von Boss-Gegnern.

Offenbar planen Nintendo und Universal, bei Erfolg des Konzepts weitere Parks in Hollywood, Orlando und Singapur zu eröffnen. Die sollen sich zwar nicht in jeder Hinsicht gleichen, aber alle - ebenso wie die Attraktion in Osaka - über „Mario Kart“-Bahnen verfügen. Wie genau das funktioniert, ist noch unklar. Allerdings berichten Leaks im Netz über eine züchtig geregelte Fahrt auf Schienen anstelle von echten Kart-Bahnen. Für die Visualisierung von Power-Ups scheinen die Betreiber auf Augmented-Reality-Brillen zu setzen.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare