Assassin's Creed: Odyssey

Abenteuer Atlantis: Neue Erweiterung für „Assassin's Creed Odyssey“

+
Die Atlantis-Erweiterung für „Assassin's Creed: Odyssey“ kommt unter anderem mit einem sagenumwobenen Reittier - der Sphinx.

Wer schon immer mehr über die sagenhafte „Erste Zivilisation“ aus den „Assassin's Creed“-Spielen erfahren wollte, bekommt jetzt seine Chance: Ubisoft hat eine digitale Erweiterung für „Assassin's Creed: Odyssey“ veröffentlicht, in der sich alles um die mythischen Konstrukteure der futuristischen Artefakte dreht, die immer wieder in den Fokus der Meuchel-Adventures gerückt werden.

Der erste Teil des der DLC-Reihe „Das Schicksal von Atlantis“, benannt nach der versunkenen Stadt, in der die „Ersten“ noch immer leben, entführt Freunde der griechischen Mythologie in die paradiesische Sphäre des „Elysium“ oder „Elysion“. Also jenen Teil der griechischen Unterwelt, in dem diejenigen Toten leben, die immer brav ihren Teller leer gegessen und zu Ehren der Götter reichlich böse Buben geplättet haben. Offenbar handelt es sich dabei um eine Simulation aus Atlantis - und natürlich treten dabei jede Menge Götter in Erscheinung, hinter denen sich in Wahrheit Vertreter der Ersten Zivilisation verbergen.

Wie es sich für eine „Assassin's Creed“-Erweiterung gehört, kommt der Trip nach Atlantis mit neuen Fähigkeiten und Ausrüstungsgegenständen. Ebenfalls mit an Bord sind die geheimnisvolle Sphinx als Reittier sowie das „Sphinx-Schiffspaket“, das mit einem frischen Galeeren-Design sowie nigelnagelneuer Galionsfigur kommt.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare