Shooter

"Valorant"-Beta: Werden noch Beta-Keys verteilt?

Bei Twitch gibt es Keys für "Valorant".
+
Bei Twitch gibt es Keys für "Valorant".

Die begehrten Zugänge für die Beta-Version des neuen Shooters "Valorant" waren rar gesät. Kurz vor dem Release hat Riot Games nun die Verteilung gestoppt.

  • Anfangs gab es nur bei ausgewählten Streamern Keys per Twitch-Drop für "Valorant".
  • Entwickler Riot Games hat nun die Verteilung der Zugänge gestoppt.
  • Der Release der Vollversion steht kurz bevor.

Update vom 25. Mai 2020: Riot Games verteilt keine Zugänge zur Beta mehr

Entwickler Riot Games mischt das Genre der Multiplayer-Shooter auf. Mit "Valorant*" bringt der LoL-Entwickler einen gefährlichen Konkurrenten für "Fortnite" auf den Markt - auch wenn es sich dabei nicht um einen Battle-Royale-Shooter handelt. Noch befindet sich das Spiel in der geschlossenen Beta-Phase und die Zugänge dazu sind heiß begehrt. Mittlerweile steht der Release für die Vollversion fest: "Valorant" erscheint am 2. Juni 2020* für den PC. Der Zugang zur Beta wurde deswegen jetzt gestoppt. Zugänge über Twitch-Drops sind nicht mehr verfügbar und werden nicht mehr verteilt.

Ursprüngliche Meldung vom 17. April 2020: "Valorant" - Das sind die Bedingungen für einen Beta-Zugang

Zum Start konnten interessierte Spieler die Beta-Keys für "Valorant"nur bei wenigen ausgewählten Twitch-Streamern in sogenannten Drops ergattern. Die Chance auf einen Zugang war entsprechend sehr gering. Diese will Riot Games aber nun erhöhen und mehr Möglichkeiten geben, einen Key zu erhalten.

Deshalb gibt es die Beta-Keys nun bei allen Twitch-Streamern im Drop, wenn sie "Valorant" aktiv spielen. Es reicht nicht, wenn der Streamer im Titel "Valorant" nennt, er muss tatsächlich eine Partie spielen. Erst dann haben die Zuschauer eine Chance auf einen Drop mit einem Beta-Zugang, erklärt Riot Games in einem Blogbeitrag. Die Anzahl der Beta-Keys erhöht der Entwickler nicht, stattdessen gibt es nun mehr Möglichkeiten einen zu erhalten.

Zuschauer müssen ihren Twitch-Account mit ihrem Riot-Konto verknüpfen und einen "Valorant"-Stream für einige Stunden schauen*, um einen Drop mit einem "Valorant"-Key zu erhalten.

Wer sich denkt, dass es zu lange dauert und lieber auf Ebay einen Beta-Zugang kauft, läuft Gefahr, von Riot Games gesperrt zu werden. In den vergangenen Wochen tauchten auf der Auktionsplattform vermehrt Keys für "Valorant" auf, die mehrere hundert Euro gekostet haben - das Spiel wird nach Release kostenlos sein. Der Entwickler will gegen diesen unerlaubten Handel vorgehen und behält sich vor, Käufer von Beta-Keys zu beobachten und gegebenenfalls zu sperren. Damit wären Account und Geld weg.

Auch gegen Hacker und Cheater geht Riot Games rigoros vor und hat aus diesem Grund ein eigenes Programm entwickelt: Die Anti-Cheat-Software Vanguard soll Schummler sofort erkennen und automatisch aus dem Game entfernen. Doch Spieler üben aus verschiedenen Gründen Kritik an Vanguard, wie ingame.de* berichtet.

Infobox "Valorant"

Veröffentlichung:

2. Juni 2020

Plattformen:

Windows-PC

Genre:

Free2Play Taktik-Shooter

Entwickler:

Riot Games

Publisher:

Riot Games

Ebenfalls spannend: Valorant: Massive Kritik an Anti-Cheat-Software - Entwickler reagieren.

Was ist "Valorant"?

Bei "Valorant" handelt es sich um einen Taktik-Multiplayer-Shooter von Riot Games. Der Entwickler ist vor allem für "League of Legends" bekannt. Das neueste Spiel "Valorant" orientiert sich an Games wie "Counter Strike: Global Offense (CS:GO)" und "Overwatch".

Fünf Spieler können gemeinsam in einem Team antreten. Ein Match wird in mehreren Runden ausgefochten. Vor dem Start kann jeder Spiele eine Klasse aussuchen, die jeweils unterschiedliche Fähigkeiten mit sich bringen. Neu in "Valorant" ist, dass sich diese Fähigkeiten nicht automatisch im Spiel nutzen lassen. Vor jeder Runde müssen sich Spieler die Fähigkeiten kaufen und Waffen aussuchen. Letztere sind unabhängig der Klassenwahl.

"Valorant" bietet in der Beta-Phase einen Spielmodus, der sehr an "CS:GO" erinnert. So müssen  beispielsweise Bomben entschärft bzw. gezündet werden. Im finalen Spiel soll es noch weitere Modi geben.  Der Taktik-Shooter hat eine Altersfreigabe ab 16 Jahren. "Valorant ist ein Free2Play-Spiel- sprich: Es ist kostenlos spielbar und verfügt über Mikrotransaktionen, mit denen Spieler in erster Linie das Design von Spielfiguren und Waffen verändern können.

Hier lesen: "Fortnite" - So funktioniert der Splitscreen auf PS4 und Xbox One.

Das sind die Agenten von "Valorant"

Aktuell sind zehn Helden bzw. Agenten in "Valorant" spielbar:

  • Phoenix, der Feuerteufel aus Großbritannien
  • Jett, die Messerkämpferin aus Südkorea
  • Viper, die Giftmischerin aus den USA
  • Sova, die Aufspürer aus Russland
  • Cypher, der Hacker aus Marokko
  • Brimstone, der Artillerist aus den USA
  • Sage, die Heilerin
  • der mysteriöse Teleporter Omen
  • der Sprengmeister Breach
  • die Sprengmeisterin Raze

Auch interessant: Sony verschenkt zwei PS4-Spiele: "Journey" und "Knack 2" für deutsche Spieler.

anb

"Cyberpunk 2077", "Doom Eternal" und "Half-Life": Diese Spielekracher erscheinen 2020

*tz.de und ingame.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare