Unter der Gürtellinie

Sweet Anita: Diese fiesen Fragen werden Tourette-Streamerin gestellt

Die amerikanische Streamerin Sweet Anita aus den USA hat großen Erfolg auf Twitch. Nun offenbart Sie welche fiesen Fragen die User ihr wirklich stellen.

  • Twitch-Streamerin Sweet Anita leidet am Tourette-Syndrom.
  • 29-Jährige berichtet von anzüglichen Fragen ihrer Fans.
  • Fans drehen durch – Streamerin* reagiert mit Humor.

London, England -  Sie hatte wahrlich keinen leichten Weg, doch nun hat sie es geschafft. Sweet Anita zählt nun schon seit einiger zu den etablierten Streamerinnen auf Twitch*. Streamte sie zu Beginn vor einer Handvoll Zuschauer, sind es nun regelmäßig zehntausende Fans, die der Engländerin beim Zocken zuschauen. Ihr Alleinstellungsmerkmal ist ohne weiteres ihre Krankheit und ihr humorvoller Umgang damit. Auf Twitch erhält die Streamerin tägliche mehrere verrückte Fan-Fragen bezüglich ihres Tourette-Syndroms. Nun hat Sweet Anita einige der anzüglichen Fragen enthüllt.

Tourette-Streamerin auf Twitch: Fans bombardieren sie mit anzüglichen Fragen

Ihre Followerschaft auf Twitch umfasst mittlerweile fast 800.000 User. Viele ihrer Zuschauer zeigen Mitgefühl und Verständnis für die am Tourette-Syndrom erkrankte Sweet Anita und ihre Ticks, kurze Ausbrüche der Erkrankung. Für diesen Support ist sie unfassbar dankbar und beschreibt ihre Fans als Grund, weiterhin alles zu geben.*

Die Anonymität des Internets erlaubt allerdings auch weniger freundlichen Gestalten den Zugang zu Sweet Anitas Stream und ihrem Chat. Die nervigsten Fragen ihrer Fans hat die Streamerin nun aufgelistet. "Hast du einen Freund? Hast du Instagram?  Hast du Snapchat?" Neben diesen vergleichsweise noch harmlosen Fragen gab es allerdings auch einige abseits des guten Geschmackes. "Wann war das letzte Mal, dass du jemanden gef**kt hast? Hast du auch beim Sex deine Ticks?"

Auch wenn Sweet Anita die Neugierde der Zuschauer bezüglich ihrer Krankheit nachvollziehen kann, gehen einige Fragen selbst für die Streamerin zu weit, die ansonsten sehr offen mit ihrem Tourette-Syndrom umgeht. Doch viele Fans wissen offenbar nicht, wann die Grenze des guten Geschmacks erreicht ist. Wenn die Streamerin auf die perversen Fragen ihrer Zuschauer nicht eingeht, versuchen sie stattdessen mit Spenden ihre Aufmerksamkeit zu erlangen.

Tourette-Streamerin Sweet Anita bleibt allerdings stark und lässt sich von solchen "Fans" nicht unterkriegen. Sie versucht ihre Krankheit weiterhin humorvoll Außenstehenden zu erklären. Erst vor kurzen nahm sie an der Videoreihe "Tinder in Real Life" teil und stahl mit ihren lustigen Sprüchen und Entscheidungen allen die Show. Das Video hat mittlerweile über 14 Millionen Aufrufe.

Sweet Anita nimmt ihre Krankheit mit Humor.

Auch Twitch steht auf der Seite von Anita.* Nachdem der Streamerin aufgrund ihrer Krankheit das N-Wort während ihres Livestreams herausrutschte, stärkte die Streaming-Plattform ihr den Rücken. Im Gegensatz dazu steht ein anderer Streamer, welcher seine Zuschauer zu Straftaten verleitet*.

*ingame.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Quelle: ingame.de*

Rubriklistenbild: © Twitter: Tweet4nita

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare