Playstation 5

PS5 Vorbestellungen werden wohl nur eingeschränkt möglich sein

PS5 - Preis, Hardware, Spiele, Release: Die bisher bekannten Infos zur Playstation 5
+
Schon jetzt besteht eine hohe Nachfrage nach der Playstation 5 - die Konsole erscheint Ende 2020.

Vorbestellungen der Playstation 5 sind noch nicht möglich, aber Sony bereitet sich auf den großen Andrang vor und vollzieht entsprechende Maßnahmen.

  • Ende 2020 kommt die Playstation 5* in den Handel.
  • Sony hat die Massenproduktion der PS5 bereits gestartet und erwartet eine sehr hohe Nachfrage nach der Konsole.
  • Um den hohen Andrang abzufangen, zieht Sony einige Vorkehrungen.

PS5-Vorbestellungen: Nur eine Konsole pro Käufer?

Update vom 21. Juli 2020: Noch sind Preis, Release-Termin und der Start für die Vorbestellungen nicht bekannt. Doch die Gerüchteküche unter den Interessierten brodelt bereits. Vor kurzem glaubten zahlreiche Nutzer, dass die Vorbestellungen schon starten würden - allerdings müssen sie sich noch weiterhin gedulden. Auch Sonys Marketing-Chef rät den Playstation-Fans noch geduldig zu bleiben.

Ein User hat nun im Reseta-Forum interessante Verweise im Quellcode beziehungsweise in den Javascript-Dateien des PlayStation Direct Shops gefunden. Dieser soll Hinweise für die Vorbestellungen der Playstation-5-Konsolen enthalten. Demnach erscheine wohl eine Fehlermeldung, wenn Käufer versuchen, im Warenkorb mehr als eine PS5 zu hinterlegen: „Sie können nur eine Version der Konsole PS5 erwerben: Mit Laufwerk oder digital. Sie haben bereits eine PS5-Konsole in Ihren Warenkorb gelegt“, würde es bei dem Versuch heißen.

Dass Sony über den Direktverkauf (vorerst) nur eine Konsole pro Kunde zulassen möchte, bestärkt die Annahme, dass Sony auf mögliche Lieferengpässe vorbereiten möchte. Aus diesem Grund sollen Vorratskäufe zu Beginn der Pre-Order-Phase möglichst vermieden werden.

PS5: Sony verdoppelt die Produktion - doch es gibt ein großes Problem

Ursprüngliche Meldung vom 16. Juli 2020: Kürzlich machten Gerüchte die Runde, dass der Vorverkauf der Playstation 5 bereits starten würde. Diese stellten sich allerdings als falsch heraus. Nach wie vor lässt sich die PS5 nicht vorbestellen, aber allzu lange dürfte es nicht mehr dauern. Sony rechnet bereits mit einer sehr hohen Nachfrage und hat deshalb entsprechende Maßnahmen getroffen.

PS5: Sony verdoppelt die Produktion

Wie Bloomberg und Nikkei unter Berufung auf anonyme Insider berichten, erhöht Sony die Produktion der PS5-Konsolen in diesem Jahr auf das ungefähr Doppelte. Zuvor hätte das Unternehmen bis März 2021 sechs Millionen Einheiten geplant. Das Ziel sei nun den Berichten zufolge zehn Millionen Konsolen bis Ende 2020 herzustellen.

Als Grund werden die anhaltenden Auswirkungen der Covid-19-Pandemie genannt, wodurch das Interesse an Videospielen stark angestiegen sei. Sony rechne daher damit, dass sich dies auch auf die Nachfrage nach der PS5 auswirken werde. Das Unternehmen habe deshalb die zuständigen Produzenten und Lieferanten darüber informiert, dass die Produktion der Next-Gen-Konsole massiv erhöht werden soll. Doch auch wenn Sony die hohe Nachfrage abdeckt, ein Problem besteht trotzdem: Die Herausforderung könnte die eingeschränkte Logistik darstellen, die verhindert, dass alle Konsolen pünktlich bis zum Weihnachtsgeschäft ausgeliefert werden.

Lesen Sie auch: PS5 Abwärtskompatibilität: Lassen sich PS4-Spiele auf der neuen Playstation spielen?

PS5: Es könnte zu Engpässen bei der Auslieferung kommen

Die Coronavirus-Pandemie wirkte sich nicht auf die Produktion der PS5 aus und Sony war bereits vor Monaten zuversichtlich, dass die Konsole im geplanten Release-Zeitraum veröffentlicht werden könne. Aber laut Bloomberg könne es passieren, dass Sony aufgrund der Lieferbeschränkungen selbst mit einer Ankurbelung der Produktion bis zum Jahresende nicht ausreichend Konsolen zu den Einzelhändlern ausliefern könnte.

Ein Großteil der Sony-Konsolen werde in China hergestellt und über den Seeweg in die ganze Welt verschickt und die Auslieferung würde Monate dauern. Die coronavirusbedingten Einschränkungen hatten bereits Anfang des Jahres zur Folge, dass Nintendo Engpässe bei der Auslieferung von Switch-Konsolen erlebte. Dies könnte auch bei der PS5 zum Problem werden.

Sony habe im Juni 2020 mit der Massenproduktion der Konsole begonnen und rechne mit fünf Millionen fertiggestellten Einheiten bis Ende September und weiteren fünf Millionen zwischen Oktober und Dezember. Ein großer Teil der zweiten Fuhre könnte möglicherweise aufgrund der logistischen Einschränkungen erst 2021 in den Regalen landen. Das könnte wohl auch in Europa und in Deutschland dazu führen, dass nicht jeder Käufer seine PS5 pünktlich zum Launch-Tag erhält. (ök) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant: PS5: Zwei Modelle kommen auf den Markt - Sony schaut bei Microsoft ab.

"Cyberpunk 2077", "Doom Eternal" und "Half-Life": Diese Spielekracher erscheinen 2020

So heiß ersehnt war wohl kaum ein anderes Spiel in der Geschichte: "Cyberpunk 2077" von den "The Witcher"-Machern CD Projekt Red. Im April 2020 ist es endlich soweit und die Fans können in Night City eintauchen. An ihrer Seite steht jemand ganz besonderes: Johnny Silverhand, gespielt und gesprochen von Keanu Reeves.
Fünf Jahre nach den Ereignissen von "The Last of Us", schlüpfen Spieler in "The Last of Us Part 2" wieder in die Rolle von Ellie. Mittlerweile haben sich Ellie und Joel in Jackson, Wymoning niedergelassen. Doch ein Unglück reißt Ellie aus der Idylle.
2016 schaffte Bethesda mit dem Remake von "Doom" einen Neustart der Serie. Im März 2020 geht der Doomguy in "Doom Eternal" wieder auf Dämonenjagd. Die Kreaturen des Bösens haben die Erde überrannt und nur der Doomguy kann die Welt noch retten.
Schon 23 Jahre hat "Final Fantasy VII" auf dem Buckel. Zeit für ein Remake dachte sich Entwickler Square Enix. Fans des RPGs können in verbesserter Grafik nochmal die packende Story von "Final Fantasy VII" erleben.
"Cyberpunk 2077", "Doom Eternal" und "Half-Life": Diese Spielekracher erscheinen 2020

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare