"Death Stranding" und "Metal Gear"

Kult-Entwickler erhält zwei Guinness-Weltrekorde - doch nicht wegen der Spiele

+
"Death Stranding" ist der neue Spiele-Kracher aus dem Hause Kojima Productions.

Das Action-Adventure "Death Stranding" ist wieder einmal ein großer Erfolg für die Macher. Nun wurden die Kult-Entwickler mit zwei Guinness-Weltrekorden ausgezeichnet.

Das japanische Entwicklerstudio Kojima Productions hat mit dem Endzeit-Adventure "Death Stranding" diesen Herbst wieder einen Kracher vorgelegt. Doch Gründer Hideo Kojima gilt in Spielekreisen vor allem für die "Metal Gear"-Reihe als Entwickler-Legende. Nun soll er mit gleich zwei Guinness-Weltrekorden ausgezeichnet werden. Das hat GuinnessWorldRecords auf Twitter verkündet.

Kult-Entwickler erhält Guinness-Weltrekorde - aber wegen seiner Follower

Allerdings soll der Japaner diese nicht für seine Spiele erhalten - sondern für die Zahl der Nutzer, die ihm auf Twitter und Instagram folgen! So hat Kojima sage und schreibe mehr als 2,82 Millionen Follower auf Twitter und mehr als 880.000 Follower auf Instagram - Tendenz steigend. Damit zählt er zu dem Spieleentwickler mit den am Abstand meisten Gefolgsleuten in beiden sozialen Medien.

Während es sich bei "Metal Gear" um ein Schleichspiel-Reihe handelt, die von Kritikern für seine Geschichte und Inszenierung sehr gerühmt wurde, geht es in Kojimas aktuellem Spiel "Death Stranding" um eine Dystopie, in der der Spieler in die Rolle eines Kuriers schlüpfen.

Auch interessant: "Death Stranding": Geoff Keighley warnt: "Spieler nicht bereit für..."

Dieser beliefert in den zerstörten USA Überlebenden-Camps mit Waren. Allerdings trifft der Hauptcharakter, dargestellt von Hollywoodstar Norman Reedus ("The Walking Dead"), immer wieder auf Schattenkreaturen aus dem Totenreich sowie Banditen.

Nach "Metal Gear" jetzt "Death Stranding": Kritiken sind gemischt

Bei den Kritikern kam das neue Action-Adventure "Death Stranding" gemischt an - von mittelmäßigen bis hin zu Top-Wertungen. So jubelt das Magazin für Computertechnik "c't": "Das große Leitmotiv des Spiels sind Verbindungen; zwischen Lebenden und Toten, zwischen Bewahrern und Progressiven und sogar zwischen einzelnen Spielern."

Erfahren Sie hier: Das passiert, wenn Sie "Death Stranding" an Ihrem Geburtstag spielen.

Dagegen findet die Seite PC Games das Spiel frustrierend, meint aber abschließend: "Wer sich trotzdem darauf einlässt, erlebt allerdings haufenweise einzigartige Videospiel-Momente, die einem auch Tage und Wochen nach dem Durchspielen in wohliger Erinnerung bleiben."

Seit kurzem ist "Death Stranding" für Playstation 4 erhältlich, allerdings wird bereits gemunkelt, dass im Sommer 2020 außerdem eine PC-Version erscheinen wird.

Lesen Sie auch: Gamescom 2019: Diese Spiele-Highlights dürfen Gamer auf keinen Fall verpassen.

jp

Vom Triple-A-Titel bis zur Indie-Perle: Das sind die Spiele des Jahres 2019

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare