Über 14.000 Tankstellen untersucht

Tankstellen-Statistik: Um diese Uhrzeit tanken Autofahrer am günstigsten

Benzinpreise ändern sich im Laufe des Tages des Öfteren. Aber zu welcher Uhrzeit ist tanken am günstigsten? Das zeigt eine Statistik des Bundeskartellamts.

  • Beim Tanken können Autofahrer viel Geld sparen.
  • Die Preise unterscheiden sich bei jeder Tankstelle und auch Uhrzeiten spielen eine Rolle.
  • Zu welcher Uhrzeit sind die Benzinpreise besonders günstig?

Die Benzinpreise variieren von Tankstelle zu Tankstelle, aber auch die Uhrzeit spielt eine Rolle. Autofahrer können daher einiges an Geld sparen, wenn sie zum richtigen Zeitpunkt tanken*. Das Bundeskartellamt hat kürzlich den Jahresbericht der Markttransparenzstelle für Kraftstoffe für das Jahr 2019 veröffentlicht. Aus den gesammelten Daten geht hervor, zu welchen Uhrzeiten die Spritpreise am günstigsten sind.

Benzinpreise können am Tag bis zu 20 Cent pro Liter variieren

Für die Auswertung wurden die Kraftstoffpreise des vergangenen Jahres von über 14.000 Tankstellen in Deutschland analysiert. Die Statistik zeigt, dass sich die Benzinpreise in einer Stadt oder Region im Tagesverlauf bis zu 20 Cent pro Liter verändern können. Bei einzelnen Tankstellen kommt es am Tag zu Preisunterschieden von rund 10 Cent pro Liter. "Es macht sich also wirklich bezahlt, sich zu informieren und ganz gezielt bei den günstigen Tankstellen zu bestimmten Tageszeiten zu tanken," erklärt der Präsident des Bundeskartellamts, Andreas Mundt.

Am günstigsten können Autofahrer* demnach abends zwischen 18 und 22 Uhr tanken. Besonders teuer ist es morgens zwischen 5 und 8 Uhr. In der Zwischenzeit können die Benzinpreise dem Bericht zufolge stark schwanken. Doch eine Garantie dafür, dass alle Tankstellen die Preise diesem Muster entsprechend anpassen, gibt es nicht. Teurere Anbieter würden demnach auch des Öfteren ab circa 19 Uhr ihre Kraftstoffe teurer anbieten. Nachts hebt der Großteil der Tankstellen die Preise nochmal an. Generell können Autofahrer* davon ausgehen, dass günstigere Anbieter günstig und teurere Anbieter teuer bleiben.

Die Grafik zeigt, dass die Benzinpreise zwischen 18 und 22 Uhr am günstigsten sind.

Lesen Sie auch: Benzinpreis-Vergleich: In diesem Bundesland ist tanken am günstigsten.

Informieren über Benzinpreise mit Tank-Apps

Tankstellen sind gesetzlich dazu verpflichtet, ihre Spritpreise in Echtzeit an die Markttransparenzstelle für Kraftstoffe zu übermitteln. Alle Bürger haben das Recht, sich darüber zu informieren, welcher Anbieter derzeit am günstigsten ist. Das funktioniert zum Beispiel mit Tank-Apps fürs Smartphone*. Diese zeigen Nutzern die aktuellen Benzinpreise der Tankstellen in der Nähe an - teilweise auch mit einem Tagesverlauf.

Auch interessant: Neue StVO-Regelungen eine "Führerschein-Falle": Deutscher Automobilclub übt scharfe Kritik.

ök

Fotostrecke: Tipps für den Sparfuchs im Autofahrer

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © picture alliance/Sven Hoppe/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare