Wahres "PS-Monster"

Krass: Per Knopfdruck entfesselt dieser Hybrid die Kraft von über 1.000 PS

+
Der Audi RS6-E von Abt Sportsline kann zu seinen 730 PS noch weitere 288 PS per Knopfdruck abrufen.

Der "Magic Button" wird aber erst ab einer bestimmten Geschwindigkeit freigegeben. Aber in dem Audi RS6-E von Abt Sportsline steckt noch viel mehr.

Elektro-Autos sind langweilig und bieder? Dieses Klischee widerlegt die Tuning-Schmiede Abt Sportsline mit ihrem neuesten Prototyp – dem Audi RS6-E. Dieser verfügt über unglaubliche 1.018 PS Systempower und gibt damit einen Ausblick auf die Zukunft des Tunings.

Weil 730 PS noch nicht genug sind – der 1.018 PS Audi RS6-E

Der Power-Audi basiert auf einen bereits getunten Abt Audi RS6, der mit einem Elektromotor erweitert wurde. Diesen konnten die Tuner im Kardantunnel installieren. Somit stehen dem bereits 730 PS starken Audi zusätzliche 288 PS zur Verfügung.

Allerdings gibt es eine Einschränkung. Denn die Zusatzleistung steht nur auf Abruf bereit. Dafür gibt es den sogenannten "Magic Button", der die volle Leistung des Abt Audi RS6-E freilässt. Gedrückt werden kann der Knopf aber erst ab 100 km/h.

Lesen Sie hier, wofür das "E" auf Kennzeichen steht.

Abt Sportsline verpasst dem Audi RS6-E ein umfangreiches Aerodynamik-Paket

Im Abt Audi RS6-E steckt darüber hinaus ein von Abt entwickeltes Steuergerät und eine modifizierte Abgasanlage. Zudem hat Abt e-Line Impulse für den Prototypen gegeben. Diese Abteilung kümmert sich eigentlich um den Einsatz der Formel-E-Autos für Audi.

Die Folierung auf dem Audi RS6-E soll an Leiterplatinen erinnern.

Aber nicht nur an den inneren Werten hat Abt geschraubt, auch das Aussehen des Audi RS6-E hat eine Überarbeitung bekommen. So soll die Folierung an das Design von Leiterplatinen erinnern. Dies zeigt sich auch auf den 21 Zoll großen Felgen. Außerdem hat der Tuner eine neue Frontlippe, Frontschürzenaufsätze, Spiegelkappen, Radhausentlüftungen, Seitenschweller- und Heckschürzenaufsätze sowie einen Heckspoiler verbaut.

Damit der Audi RS6-E mit seinen 1.018 PS stets kontrollierbar ist, hat Abt Sportsline ein H&R-Gewindefahrwerk eingebaut, um den Wagen standesgemäß tieferzulegen. Ein wahres PS-Monster.

Auch interessant: So wird aus dem wuchtigen Mercedes G 500 ein heißes Cabrio.

anb

Die FC-Bayern-Dienstwagen: Ein Star erstaunlich PS-bescheiden - ein anderer fährt Hybrid

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.