US-TV-Hits

Wegen Corona-Krise: „Stranger Things“, „Grey's Anatomy“ und weitere Serien-Hits stoppen die Dreharbeiten

Wegen der Corona-Pandemie steht der Dreh zur vierten Staffel von „Stranger Things“ still.
+
Wegen der Corona-Pandemie steht der Dreh zur vierten Staffel von „Stranger Things“ still.

Viele Filmproduktionen werden aktuell nicht fortgeführt.

Kino-Starts müssen verschoben werden. TV-Shows finden ohne Publikum statt. Und nun stehen auch die Dreharbeiten für Serien still. Jede Netflix-Produktion - einschließlich der vierten Staffel von „Stranger Things“ - hat laut „The Independent“ die Produktion eingestellt, nachdem Trump wegen des Coronavirus den „nationalen Notstand“ ausgerufen hatte. Auch die Comedyserie „Grace and Frankie“ ist von der Entscheidung betroffen.

Disney+ stoppte ebenfalls Serienproduktionen, darunter „See“, „Servant“, „For All Mankind“, „Mythic Quest“ und „The Falcon And The Winter Soldier“. Bei Apple TV+ wird die zweite Staffel von „The Morning Show“ mit Jennifer Aniston und Reese Witherspoon aktuell nicht weitergedreht. Bei Amazon Prime steht der Dreh von „Carnival Row“ mit Orlando Bloom still. Bei FX pausieren derzeit unter anderem die Dreharbeiten zu „Fargo“ und „Snowfall“. The CW stoppte „The 100“, „Batwoman“, „Dynasty“, „The Flash“ und „Supergirl“. Auch die TV-Ärzte von „Grey's Anatomy“ (ABC) müssen ihre Skalpelle derzeit für mindestens drei Wochen ruhen lassen.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare