Ab 2. Juli

Wahl-Endspurt: Partei-Spitzen stellen sich ARD-Sommerinterviews

+
Tina Hassel (52), Studioleiterin und Chefredakteurin des ARD-Hauptstadtstudios, lädt im „Bericht aus Berlin“ die deutschen Spitzenpolitiker zum Sommerinterview.

Wenn die Hitze brütet und alles etwas gemächlicher vonstatten geht, stellen sich die Spitzen der deutschen Parteien in den ARD-Sommerinterviews traditionell gewichtigen Fragen.

In diesem Jahr besitzen die Gespräche im „Bericht aus Berlin“ angesichts der anstehenden Bundestagswahl natürlich eine besondere Brisanz. Nur wenige Wochen vor der Entscheidung bitten ARD-Hauptstadtstudioleiterin Tina Hassel und ihr Stellvertreter Thomas Baumann die Partei- respektiver Fraktionsvorsitzenden von CDU, CSU, SPD, Grünen und Linken zum Einzelgespräch.

Geladen ist die Elite der deutschen Politik: Beginnend mit der Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt (2. Juli), gefolgt vom Linken-Vorsitzenden Bernd Riexinger (9. Juli), Bundeskanzlerin Angela Merkel (16. Juli), CSU-Chef Horst Seehofer (20. August) sowie SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz (27. August) werden die Sommerinterviews jeweils sonntags um 18.30 Uhr ausgestrahlt. Geführt werden sie wie immer im Freien auf der Treppe vor dem Marie-Elisabeth-Lüders-Haus; thematisch stehen in diesem Jahr vor allem Wahlkampfziele im Vordergrund.

tsch

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare