Deutsches Fernsehnetzwerk

Vox: Online, TV-Sendungen, Mediathek, Live-Stream - Alle Infos zu dem Sender

Vox ist einer der wesentlichen TV-Sender des deutschen Fernsehprogramms. Wir haben alle Infos zu der Online-Mediathek, Sendungen, Kosten und Live-Stream.

  • Vox ist ein deutschsprachiger TV-Sender der RTL Group
  • Der TV-Sender Vox ist seit 1991 Teil des Fernsehprogramms
  • Alle Infos zu der Online-Mediathek, Sendungen, Kosten und Live-Stream des TV-Senders Vox

Köln - In der deutschen Fernsehlandschaft ist der TV-Sender Vox kaum noch wegzudenken. Seit Jahren produziert Vox beliebte Sendungen, wie "Das Perfekte Dinner", "Shopping Queen" und "Kitchen Impossible" mit Promi-Koch Tim Mälzer. Zu der RTL Group gehörend bietet der TV-Sender mehrere Angebote, von denen mache auch mit Kosten verbunden sind: Wir haben alle Infos zu der Online-Mediathek, Sendungen, Kosten und Live-Streams von Vox.

Name des TV-SendersVox
SitzKöln
EigentümerRTL Group
GeschäftsführerBernd Reichart
Bekannte TV-Sendungenunter anderem: Sing meinen Song; Prince charming; hundkatzemaus; mieten, kaufen, wohnen; Shopping Queen, Das perfekte Dinner
Martkanteil:4,8 % (ab drei Jahren); 7,1 % (14-49 Jahre) (Stand: 07.05.2020)

Vox: Online, TV-Sendungen, Mediathek, VOXup und Kosten - Alle Informationen zu dem Privat-Sender aus Köln

Gerade TV-Sendungen wie "Shopping Queen" laufen werktags von 15 Uhr bis 16 Uhr auf Vox, für viele Zuschauer überschneidet sich das mit ihren eigenen Arbeitszeiten. Wer eine Wiederholung ihrer Lieblingssendung sehen möchte, kann diese in der Online-Mediathek nachschauen. Für RTL-Zuschauer dürfte die Online-Mediathek TV-Now kein Fremdwort sein. Wie bei anderen Sendern der RTL Group, sind auch Vox-Sendungen in dieser Mediathek gespeichert und online abzurufen. Auch unter dem Namen Vox Now bekannt, kann der Zuschauer dort Wiederholungen schauen.

Auf dem Sender Vox unterhalten in verschiedenen TV-Sendungen prominente Personen, wie Guido Maria Kretschmar(rechts), Tim Mälzer (mittig) und Roland Trettl (link).

Doch mit dem TV-Now-Angebot kommen auch Kosten für den Zuschauer hinzu. Denn die meisten Sendungen sind nur eine Woche nach Ausstrahlung kostenlos anzuschauen, danach muss man ein kostenpflichtiges Abo bei TV-Now erwerben. Zumeist startet dann die Vox-Sendung mit mehreren Werbeclips, die trotz bezahltem Abo immer wieder eingeblendet werden. 

Vox: Live-Stream von Sendungen der RTL Group über die TV-Now-App - alternative Seiten

Wer am Computer, Tablet oder Smartphone live die Sendungen von Vox streamen möchte, der muss ebenfalls auf das TV-Now-Abonnement zurückgreifen. Der Live-Stream von dem Sender Vox ist daher nicht kostenlos. Um sich also bei TV-Now registrieren zu wollen, muss der Zuschauer sich TV-Now-Premium abonnieren und kann dann auch alle Sender der RTL-Gruppe über den Internetbrowser zugreifen oder auch über die App einschalten.

Über die App TV-Now hat der Zuschauer Zugriff auf TV-Sendungen, Wiederholungen und Online-Mediathek des Senders Vox der RTL Group.

Neben der gängigen TV-Now-App gibt es aber auch andere kostenpflichtige Alternativen sich TV-Sendungen und den Live-Stream von Vox anzuschauen: Die gängigen Streaming-Alternativen sind Zattoo, WaipuTv, Vodafone GigaTV und TV.de. Bei dem Streaming-Portal Joyn sind keine Live-Streams oder Sendungen des TV-Senders Vox enthalten, denn Joyn ist ein Streamingdienst der Medienkonzerne ProSiebenSat.1 Media und Discovery.

Vox: Neuer Privatsender VOXup startet 2019 als Ableger im deutschen Fernseh-Programm

Insbesondere für Frauen ab 30 Jahren ging ein neuer Sender der RTL Group Ende des vergangenen Jahres an den Start: VOXup, ein Ableger des TV-Senders Vox. Beliebte TV-Sendungen wie "Das perfekte Dinner", "Shopping Queen" mit Guido Maria Kretschmar und 4 Hochzeiten und eine Traumreise sind bei VOXup vertreten. Der Geschäftsführer ist Bernd Reichart. Nach dem Motto "Doppelt ist doppelt so schön" warben bekannte Gesichter, wie Steffen Henssler* und Guido Maria Kretschmar für den neuen Sender von Vox.

Der Mini-Vox-Sender zeigt dabei vergangene Folgen derzeit beliebter Sendungen und auch pausierte TV-Sendungen, wie Kitchen Impossible oder "Sing meinen Song - Das Weihnachtskonzert". US-Amerikanische Sendungen, die typisch Vox sind, kann der Zuschauer ebenfalls auf VOXup sehen. Dazu zählen beispielsweise die Serie "Crossing Jordan - Pathologin mit Profil" und McLeods Töchter.

Vox: Kochsendungen im Fernseh-Programm beliebt - Tim Mälzer und Steffen Henssler kochen beim TV-Sender

Die beliebtesten TV-Sendungen auf Vox lassen sich dabei in mehrere Kategorien unterteilen: Koch-Shows, Doku-Soaps und US-Serien. Sehr gern gesehen sind auf dem Kölner Sender der RTL Group vor allem Koch-Shows. Die Anfänge dazu legte bereits die von Britta von Lojewski moderierte Show "Kochduell". Zwei Team (jeweils aus ein Laie und einem Profi-Koch bestehend) traten dabei gegeneinander an und wurden nach Ablauf der Kochzeit von einer Jury bewertet. Mit Alexander Herrmann, Frank Buchholz und Wolfgang Kohlhepp erschienen national bekannte kulinarische Persönlichkeiten in der TV-Sendung.

Das "Kochduell" (von 1997 bis 2005) boomte und sorgte für etliche weitere Kochshows auf Vox. Aushängeschild in Sachen kulinarischer Künste wurde Promi-Koch Tim Mälzer. Der Hamburger Gastronom mit frechem Mundwerk war in mehreren Kochshows des TV-Senders Protagonist. Nicht nur in "Schmeckt nicht, gibt's nicht" übernahm Tim Mälzer die Moderation, sondern auch seine aktuelle TV-Sendung "Kitchen Impossible" erfreut sich großer Beliebtheit.

Nur ein Vox-Koch könnte da gerade so noch mithalten: Steffen Henssler, der von seinem Kollegen Mälzer dem Sender Vox empfohlen wurde. Seit 2007 ist nämlich auch Promi-Koch Steffen Henssler regelmäßig auf dem Kölner Sender zu sehen und sorgte unter anderem für die beliebten TV-Shows: "Ganz & Gar Henssler" und "Grill den Henssler"*. 

Vox: TV-Sendung "Das perfekte Dinner" ist seit Jahren ein Erfolgsgarant des Kölner Senders 

Abgesehen von den Kochsendungen, bei denen immer Profi-Köche mitwirken - gibt es zusätzlich einen Erfolgsgaranten des Senders Vox: "Das perfekte Dinner", das auf der britischen Fernsehserie "Come Dine with Me" basiert. Seit über 14 Jahren und mit über 3.000 Folgen zählt "Das perfekte Dinner" zu den erfolgreichsten TV-Sendungen auf Vox.

Bei der Kochsendung treten fünf Kandidaten gegeneinander an und jeder kocht an seinem Werktag ein Drei-Gänge-Menü (Vorspeise, Hauptspeise und Nachspeise). Am Ende des Abends bewerten die restlichen vier Mitstreiter den Gastgeber mit den Punktzahlen von 0 bis 10. Ziel ist es, nicht nur das schmackhafteste Menü zu kochen, sondern auch den Gästen ein harmonisches Ambiente zu bieten. Wer am Ende der Woche die höchste Punktzahl hat, ist der Gewinner bei der Vox-Sendung "Das perfekte Dinner". Regulär am Freitag erhält der Sieger dann den Preis von 3.000 Euro, bei zwei ersten Plätzen wird das Geld geteilt.

Das ganze Prinzip der realitätsnahen Kochsendung, wird in dem Spin-Off "Das perfekte Promi-Dinner" aufgegriffen. Statt auf die Werktage verteilt, sieht der Vox-Zuschauer bei der Kochsendung die Zusammenschnitte in einer längeren Folge. Zumeist treten bei TV-Show vier berühmte Kandidaten gegeneinander an und geben einen Einblick in ihre privaten Wohnungen oder Häuser. Der Geldpreis zum Schluss wird von den Prominenten an eine wohltätige Organisation gespendet.

Vox: Eigenproduktionen des TV-Senders  - "Shopping Queen" mit Designer Guido Maria Kretschmar

Auf einem ähnlichen Prinzip, wie "Das Perfekte Dinner" basiert die Realityshow "Shopping Queen", die jedoch mit Kochen wenig am Hut hat. Von Montag bis Freitag tagsüber auf Vox ausgestrahlt, treten in der Regel 5 Frauen gegeneinander an und müssen unter einem Motto sich das perfekte Outfit kaufen. Die Frisur und das Make-up spielen dabei auch eine wichtige Rolle. Für diesen Einkauf bekommt die Vox-Kandidatin der TV-Sendung "Shopping Queen" im Normalfall 500 Euro Budget und hat vier Stunden Zeit für ihren Einkauf, Frisur und Make-up. 

Auf Vox kamen schon über 1.000 Folgen der TV-Sendung "Shopping Queen" mit Guido Maria Kretschmar.

Während die Kandidatin durch ihre Stadt hetzt und in Windeseile ihr Outfit zusammenstellt, schauen sich die restlichen vier Kandidatinnen in der Zwischenzeit die Wohnung ihrer Konkurrentin an. Dabei ist die Inspizierung des Kleiderschranks und das Anprobieren der Kleider ein wiederkehrendes Element der TV-Sendung auf Vox. Am Ende des Tages läuft die Kandidatin bei "Shopping Queen" über den Laufsteg und präsentiert ihren Mitstreiterinnen ihr Outfit. Die vier Konkurrentinnen können dann die Kandidatin bewerten, am Ende der Woche wird die Siegerin dann von dem Mode-Designer Guido Maria Kretschmar gekürt und gewinnt 1.000 Euro.

Vox: Bei der Musiksendung "Sing meinen Song" musizieren jedes Jahr berühmte Sänger zusammen

Musik begeisterte Zuschauer kommen bei der Vox-Show "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert" voll auf ihre Kosten. In einer privaten Runde fernab der Öffentlichkeit treffen sich sieben bekannte Musiker aus Deutschland an sieben verschiedenen Abenden. Jeder Abend ist dabei jeweils einem Sänger gewidmet, von dem die restlichen Musiker verschiedene Lieder covern. 

Nachdem der Musiker ein eigenes aktuelles Lied aufgeführt hat, kürt er am Ende des Abends die beste Cover-Version. Seit 2014 traten bei der TV-Sendung auf Vox bekannte Sänger auf, wie Sarah Connor, Mark Forster, Nena und Lena Meyer-Landrut. In Südafrika wurde siebte Staffel "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert" im Jahr 2020 unter anderem mit Max Giesinger, MoTrip, Nico Santos, Lea, Michael Patrick Kelly, Jan Plewka und Ilse DeLange gedreht.

Vox: TV-Sendung "First Dates" mit Promi-Koch Roland Trettl läuft täglich auf dem Privatsender

Von der kulinarischen Szene nicht mehr wegzudenken ist der prominente Profi-Koch Roland Trettl. Doch anstatt in einer typischen Vox-Sendung sich einem Kochwettstreit zu widmen, wurde der Gastronom bei "First Dates" das Gesicht einer neuen Dating-Show auf dem TV-Sender Vox. Bei Getränken und einem schicken Essen treffen Paare aufeinander und lernen sich kennen. Nach dem gemeinsamen Dinner können dann die Paare entscheiden, ob sie sich nach ihrem "First Date" noch einmal treffen wollen. 

Auf Vox bringt Koch Roland Trettl bei der TV-Sendung "First Dates" Paare zusammen.

Feste oder ehemalige Sendungen im TV-Programm, die signifikant für den Fernsehsender Vox sind:

Vox-SerieJahreGenre
Ab ins Beet! Die Garten Soapseit 2005Gartensendung
Auf und Davonseit 2007Doku-Serie
auto mobil!seit 2008Magazinsendung
Das perfekte Dinnerseit 2006Kochsendung
Die Beet-Brüderseit 2014Doku-Soap
Die Höhle der Löwenseit 2014Unterhaltungsshow
Die Kocharena2007-2013Kochsendung
Goodbye Deutschland! Die Auswandererseit 2006Doku-Soap
Grill den Henssler2013-2017, seit 2019Kochsendung
4 Hochzeiten und eine Traumreiseseit 2012Doku Soap
Hot oder Schrott - Die Allestesterseit 2016Reality-Show
hundkatzemausseit 2001Tiermagazin
Kitchen Impossible2014, seit 2016Kochsendung
Mein Kind, dein Kindseit 2015Doku-Soap
Menschen, Tiere & Doktoren2006-2012Tierarzt-Dokumentation/Doku-Soap
mieten, kaufen, wohnen2008-2016Scripted Reality
Prince Charmingseit 2020Reality-Show
Prominent!seit 2006Boulevardmagazin
Shopping Queenseit 2012Styling-Doku
Sing meinen Song - Das Tauschkonzertseit 2014Musiksendung
Verklag mich doch!2011-2014Pseudo-Doku-Soap
X Factor2010-2012, 2018Castingshow
Zwischen Tüll und Tränenseit 2016Doku-Soap

Vox: US-Amerikanische Serien auf dem TV-Sender und Eigenproduktionen - Crossing Jordan, Arrow, Club der roten Bänder

Das Fernseh-Programm von Vox ist durch und durch von US-amerikanischen Serien geprägt. Unter der Woche werden überwiegend beliebte US-Serien gezeigt. Doch nicht nur sogenannte US-Importe werden auf dem TV-Sender Vox ausgestrahlt, sondern auch eigene fiktionale Serien-Produktionen erfreuen sich seit ein paar Jahren immer mehr an Beliebtheit. Die erste eigenen Fernsehserie von Vox hieß "Einfach unzertrennlich" und wurde 2014 ausgestrahlt. Aufgrund schlechter Einschaltquoten blieb jedoch der Erfolg aus und schnell wurde die Vox-Serie aus dem TV-Programm genommen.

Vox: Aktuelle US-amerikanische Fernsehserien auf dem TV-Sender

US-Serie auf VoxGenre
ArrowUS-Sience-Fiction
Criminal Intent- Verbrechen im VisierUS-Krimiserie
Crossing Jordan - Pathologin mit ProfilUS-Krimiserie
CSI: NYUS-Krimiserie
GrimmUS-Mysteryserie
Law & Order: Special Victims UnitUS-Krimiserie
Major CrimesUS-Krimiserie
Rizzoli & IslesUS-Krimiserie
The CloserUS-Krimiserie

Komplett das Gegenteil war hingegen die Krankenhaus-Serie und zweite eigene Vox-Serie "Club der roten Bänder". Von 2015 bis 2017 erfreute die Handlung rund um Leo Roland, Jonas Neumann und Emma Wolfshagen auf der fiktiven Kinder- und Jugendstation die Herzen der Zuschauer. Die Kritik fiel überwiegend positiv aus, sodass die TV-Serie "Club der roten Bänder" sogar mit mehreren Filmpreisen ausgezeichnet wurde - und das sogar auch international mit dem "International Emmy Kids Award" in der Kategorie Series. Mit dem bekannten Schauspieler Jürgen Vogel in der darauffolgenden Produktion "Das Wichtigste im Leben" versuchte der Privat-Sender Vox an seinen vorherigen TV-Erfolg anzuknüpfen und konnte zunächst auch gute Einschaltquoten erzielen. Diese flauten jedoch schnell ab und ließ demnach "Das Wichtigste im Leben"-Zuschauer nicht mehr auf eine zweite Staffel hoffen.

Vox: Gründung des Senders aus Köln - Anfänge mit Fokus auf Nachrichten-Berichterstattung und Talkshows

Das aus dem Lateinischen stammende Wort "Vox" wurde der Namensgeber des Privatsenders aus Köln, übersetzt bedeutet der Name: "Stimme". Motiviert und voller Tatendrang startete der TV-Sender im Januar 1993 mit den führenden Köpfen der damaligen Fernsehlandschaft Deutschlands, wie zum Beispiel Ruprecht Eser und Wibke Bruhns. Ziel des Kölner Senders war es, mit vielen Live-Sendungen im Nachrichten- und Informationsbereich sich als großen Sender durchzusetzen. Dieses Konzept nannte man "Infotainment", das eine Mischung aus Nachrichten und Talkshows bedeutete.

Wibke Bruhns war die erste deutsche Nachrichten-Moderatorin. Auch beim TV-Sender Vox moderierte sie die Sendung "Welt-Vox".

Als der Sender Vox damals noch frisch ins Programm kam, wurde die wesentliche Nachrichtensendung "Welt-Vox" von Wibke Bruhns moderiert. Schnell stand fest, nur noch eine Nachrichtensendung zu produzieren, denn die Themenschwerpunkte des Privatsenders lagen woanders. Auch auf einen Moderator wird seit Februar 2007 verzichtet: Stattdessen gibt es einen Off-Sprecher, der nach dem Konzept des geteilten Bildschirms die Nachrichten moderiert. Aktuell gibt es montags bis freitags kurze Nachrichten um 11 Uhr und eine längere Nachrichtensendung um Mitternacht auf Vox. Anders als andere Sender strahlt Vox als einziges Vollprogramm in Deutschland am Wochenende keine Nachrichten aus.

Doch die ambitionierten Ziele am Anfang konnten aus mehreren Gründen nicht erreicht werden. Zum einen gab es eine große Konkurrenz in der Nachrichten-Berichterstattung, wie die Tagesschau im Ersten. Zum anderen sorgte aufwendige Budgets für finanzielle Schwierigkeiten bei Vox. Um dem drohenden Scheitern entgegenzuwirken, zog der TV-Sender weitgehende Konsequenzen und setzte vermehrt auf Fernsehserien und Filme. 

Vox: Finanzielle Schwierigkeiten und Notprogramm des TV-Senders aus Köln - neuer Investor 

Ebenfalls Live-Sport rückte in den Fokus des Senders. Doch all die Mühen und Veränderungen sorgten für enorme Kosten, die auch viele Entlassungen und Gerüchte über ein Ende von Vox mit sich brachten. Sogar dem Anteilseigner Bertelsmann blieb nichts anderes mehr übrig und gab den TV-Sender auf. Der Kölner Privatsender der RTL Group entpuppte sich mehr und mehr als ein finanzielles Fiasko. Die Zeit von Ende 1993 bis Ende 1994 ging als die Zeit der Fernsehgeschichte ein, als Vox ein sogenanntes Notprogramm sendete. In diesem alternativen TV-Programm wurden vermehrt Wiederholungen von Spielfilmen und Serien gesendet. Im Sommer 1994 war geplant, Vox unter dem Namen RTL 3 starten zu lassen - diese Pläne erfüllten sich jedoch nicht. 

Nichtsdestotrotz schaffte es der Konzern Bertelsmann für Vox einen neuen Investor zu finden: Rupert Murdochs Newscorp. Mit neuem Tatendrang und einem besseren Konzept wurde das alte Vox-Programm umstrukturiert und ein anderer Fokus gelegt. Ab Ende des Jahres 1994 wurde Vox ein Unterhaltungs-Sender und konnte nicht nur amerikanische TV-Serien ausstrahlen, sondern auch vermehrt Reise-, Natur und Tierdokumentationen vorweisen. Die darauffolgenden 2000er Jahre ließen die Misserfolge der vorherigen Jahre fast vergessen, denn ab dem Jahr 2000 ging es für Vox steil bergauf. 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa/Jörg Carstensen/Markus Scholz/Stefan Gregorowius/MG RTL D/Bodo Marks/Montage

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare