Corona-Pandemie

Von der Impfdebatte bis zu Verschwörungstheorien: ZDFinfo zeigt fünf Corona-Dokus am Stück

In Demonstrationen machen Menschen in Berlin vor dem Reichstag ihrem Ärger Luft. Nähere Einblicke bietet die Dokumentation "Corona, Aids & Co. - Virus oder Verschwörung?" auf ZDfinfo.
+
In Demonstrationen machen Menschen in Berlin vor dem Reichstag ihrem Ärger Luft. Nähere Einblicke bietet die Dokumentation „Corona, Aids & Co. - Virus oder Verschwörung?“ auf ZDfinfo.

Die Corona-Pandemie prägt seit März unseren Alltag - und das Fernsehprogramm.

Nun gibt es mehrere Informationen über das Virus am Stück: Der Sender ZDFinfo zeigt am Freitag, 4. Dezember, ab 21.00 Uhr, fünf Beiträge, die sich mit verschiedenen Aspekten des Corona-Virus beschäftigen. Der Themenabend mit Filem, die bereits zum Teil im November im ZDF gezeigt wurden, wird bis 0.30 Uhr dauern.

Die erste Dokumentation „Störfall Corona - Wie die Pandemie die Globalisierung verändert“ (21.00 Uhr) von Hannes Vogel beschäftigt sich mit den Auswirkungen des Virus auf die globalen Vernetzungen. Um 21.45 Uhr blickt ZDFinfo in der Dokumentation „Corona, Aids & Co. - Virus oder Verschwörung?“ von Christopher Gerisch auf vergangene und aktuelle Seuchen und Verschwörungstheorien. Mit „Schweinepest, Corona & Co. - der Vormarsch neuer Viren“ (22.30 Uhr), einer Ausgabe von „Leschs Kosmos“, werden neue Viren und die damit entstehenden Gefahren beleuchtet.

Um 23.00 Uhr setzt sich die Dokumentation „Corona 2020 - Kampf um den Impfstoff“ von Kevin Fox mit den Auswirkungen der Pandemie und den Lockdowns auseinander, vor allem aus finanzieller und sozialer Sicht. Dieser Film ist bisher noch nicht im Fernsehen gezeigt worden. In dem Beitrag, der ab Freitag, 4. Dezember, 10.00 Uhr, in der ZDFmediathek bereitsteht und schon am Mittwoch, 2. Dezember, 20.15 Uhr, auf 3sat läuft, berichten Ärzte, Forscher und Betroffene aus Amerika, Europa und Afrika von den Herausforderungen durch die Pandemie und den Lockdown. Positive Beispiele der Nachbarschaftshilfe kommen nach Senderangaben ebenso zur Sprache wie zahlreiche Probleme, etwa die Zunahme psychischer Erkrankungen. Experten äußern sich zu finanziellen Folgen und wachsenden sozialen Ungerechtigkeiten infolge der Pandemie sowie zu den Gefahren durch Coronaleugner und ihre Verschwörungstheorien.

Der Themenabend endet mit der Dokumentation „Zwischen Wahn und Wahrheit - Die Macht der Verschwörungstheorien“ von Julia Lösch, die unter anderem aufzeigt, wie bereits im Mai Verschwörungstheorien auf einer Demonstration in Stuttgart Anklang fanden.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare