Rocking like a leichte Brise.

The Voice of Germany: Rock-Beef - Stefanie und Rea kämpfen um Thron

Stefanie Kloß und Rea Garvey treten bei „The Voice of Germany“ (ProSieben/Sat.1) einen Rock-Krieg los. Kandidat Oliver weiß nicht, wohin mit ihm – oder doch?

Berlin – Für Fans von „The Voice of Germany“ gab es am Sonntagabend wieder ein absolutes Highlight. Die Show läuft seit dem 8. Oktober abwechselnd auf ProSieben und Sat.1 und inzwischen kocht die Stimmung in der Jury immer wieder hoch. Das liegt nicht nur daran, dass nahezu kein Talent in Mark Forsters Team gehen möchte, nein, auch der ewige Kampf „Rock gegen Pop“ wird zwischen den Coach-Teams ausgetragen. Besonders laut sind dabei die beiden „Rocker“ Rea Garvey und Samu Haber.

Was die beiden TV-Stars nun zu harten Rockern macht, sollte jeder selbst beurteilen. Bei „The Voice“ geben sie auf jeden Fall das „Team Rock“ und gehen offensichtlich davon aus, dass jedes rockige Talent in ihr Team kommt. Damit hat Silbermond-Sängerin Stefanie Kloß ein Problem. In der aktuellen Folgte zeigt sie deshalb, dass auch sie ordentlich rocken kann und buhlt mit einer starken Gesangseinlage um ein Talent. Ob sie damit Erfolg hat? nordbuzz.de berichtet.

Fernsehsendung:The Voice of Germany
Erstausstrahlung:24. November 2011
Besetzung:Mark Forster, Rea Garvey, Thore Schölermann
Sender:ProSieben, Sat.1, ProSiebenSat.1 Media
Idee:John de Mol, VanVelzen
Auszeichnungen:Caméra d’Or

The Voice of Germany (Sat.1): Rock-Beef zwischen Rea Garvey und Stefanie Kloß spitzt sich zu

In der zehnten Staffel von „The Voice of Germany“ wird es langsam richtig heiß. Am Sonntag, 25. Oktober, lief eine weitere Folge der „Blind Auditions“, in denen die Coaches verheißungsvolle Talente für ihr Team rekrutieren können. Ein Trend schien sich auch in der neusten Folge fortzusetzen. Rockige Talente gehen zu Rea Garvey und Samu Haber. Die beiden Musiker sind bekannt durch ihre Bands Reamonn und Sunrise Avenue. Das mögen für eingefleischte Rock-Fans nicht die härtesten Rockbands des Planeten sein, dennoch sind Samu und Rea definitiv die Coaches mit der größten Erfahrung in Sachen Rock.

Das wissen auch viele Talente, denn die Rocker unter ihnen haben sich stets für Team Samu-Rea entschieden. So tat es zum Beispiel der „The Voice“-Allstar Matthias Nebel. Es schien schon fast so, dass die anderen Coaches sich mit der Rock-Dominanz der beiden abgefunden hätten, doch das änderte sich am Sonntag. Stefanie Kloß gab alles, um Samu und Rea den Rock-Thron streitig zu machen. Ach ja, „Dark Forster“ war auch noch da – diesen müden Witz von Mark Forster haben die meisten Fans aber sicher schon vergessen. Dann legte Silbermond-Sängerin Stefanie Kloß los.

Stefanie Kloß will rocken – schafft sie es bei „The Voice“ auf AC/DC-Level? (nordbuzz.de-Montage)

The Voice of Germany (Sat.1): Stefanie Kloß kämpft rockig gegen Samu Haber und Rea Garvey

Das Objekt der Coach-Begierde war an diesem Sonntagabend der 38 Jahre alte Oliver Henrich aus Wülfrath/NRW. Der Frontmann von „Bounce“ – einer Bon-Jovi-Tribute-Band – ist in der Region durchaus bekannt. Nun gab er bei „The Voice of Germany“ den Song „Kings and Queens“ von Thirty Seconds to Mars“ zum Besten und überzeugte sofort. Innerhalb von wenigen Sekunden drückten Samu und Rea ihren Buzzer, Nico Santos folgte unmittelbar. Kurz darauf drückten auch Mark Forster und das Team Catterfeld-Kloß auf ihren Buzzer.

Nun hatte der langhaarige Rocker die Qual der Wahl – sichtlich erfreut genoss Oliver Henrich die Aufmerksamkeit der Coaches. Dann entbrannte ein Streit zwischen den „The Voice of Germany“-Juroren. Die anderen Coaches waren nicht damit einverstanden, dass alle Rock-Talente wie selbstverständlich zu Samu und Rea gehen und buhlten um Olivers Gunst. Der Schlagabtausch ging so weit, dass Stefanie Kloß voller Energie auf die Bühne rannte, dem Schlagzeuger der Studio-Band ein paar Anweisungen gab und eine fette Showeinlage hinlegte.

The Voice of Germany (Sat.1): Stefanie Kloß singt rockigen Song von Madonna - und verliert

Stefanie Kloß sang daraufhin den Song Papa Don‘t Preach“ von der US-Sängerin Madonna. Gemeinsam mit Oliver Henrich rockte sie dazu auf der Bühne vor den anderen Coaches ab. Madonna? Als Beweis dafür, dass sie rocken kann? Die Show von Kloß überzeugte, doch als Rock-Expertin hat sich Kloß damit nicht bewiesen.

Auch Rea Garvey wunderte sich trotz allen Respekts für seine Kollegin über die seltsame Songwahl. Oliver Henrich feierte den Auftritt von Kloß hart ab – und entschied sich dann aber doch für das Team Samu-Rea. Die Rocker bleiben ungeschlagen, auch wenn Stefanie Kloß alles gegeben hat.

Rubriklistenbild: © Britta Pedersen/Jan Woitas/dpa /picture alliance/dpa-Zentralbild

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare