„First Ladies“

Viola Davis spielt Michelle Obama in TV-Serie

+
Viola Davis (Bild) wird in einer neuen TV-Serie die ehemalige First Lady Michelle Obama spielen.

Der US-Sender Showtime hat nach Angaben von „The Guardian“ eine neue TV-Serie unter dem Titel „First Ladies“ angekündigt.

Die erste Staffel werde sich demnach mit gleich drei Präsidentengattinen befassen: Die Emmy-prämierte Schauspielerin Viola Davis („Widows“, „How to Get Away With Murder“) wird in die Rolle von Michelle Obama schlüpfen. Darüber hinaus stehen die ehemaligen First Ladys Eleanor Roosevelt und Betty Ford im Fokus der Handlung.

Zum Handlung ist bislang nichts Konkretes bekannt. Allerdings wird sich das Format aus der Feder des Autoren Aaron Coley im Gegensatz zur Politserie „The West Wing“ mehr mit den Geschehnissen im „East Wing“ des Weißen Hauses auseinandersetzen. Im Ostflügel haben die Präsidentengattin und deren Mitarbeiter ihre Büros, im Westflügel befinden sich hingegen die Geschäftszimmer des amtierenden Präsidenten. Mit dem Fokus auf den „East Wing“ soll erzählt werden, wie viele Entscheidungen von enormer Tragweite abseits des öffentlichen Interesses rund um das Oval Office getroffen werden.

Viola Davis (54) und Michelle Obama (55) sind sich bereits bei unterschiedlichen Anlässen begegnet und pflegen eine private Freundschaft. So postete Davis im Jahr 2017 ein Foto von sich und der First Lady auf Facebook. Unter dem Bild der beiden Frauen war zu lesen: „May you continue to shine your light and impact future generations to come“ („Mögest du weiterhin dein Licht erstrahlen lassen und zukünftige Generationen inspirieren.“)

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare