Katia Saalfrank zurück bei RTL

Überraschendes TV-Comeback: „Super Nanny“ Katia Saalfrank ist wieder da

Die Diplom-Pädagogin Katharina, „Katia“, Saalfrank wurde durch ihre bis 2011 ausgestrahlte Reality-Sendung „Die Super Nanny“ bekannt. Nun beantwortet sie bei „Punkt 12“ Anrufer-Fragen zu Corona.
+
Die Diplom-Pädagogin Katharina, „Katia“, Saalfrank wurde durch ihre bis 2011 ausgestrahlte Reality-Sendung „Die Super Nanny“ bekannt. Nun beantwortet sie bei „Punkt 12“ Anrufer-Fragen zu Corona.

Ist die „stille Treppe“ in Zeiten von Corona noch eine sinnvolle pädagogische Maßnahme? Interessierte Anrufer könnten das am Freitag bei „Punkt 12“ (27.

März, 13 Uhr, RTL) live bei der ehemaligen „Super Nanny“ erfragen. Aber wahrscheinlich stehen nun anders gelagerte Probleme auf der Agenda: Katharina Saalfrank, die seit Ende ihres Coaching-Formats häufiger den Namen Katia benutzt, steht wieder bei RTL vor der Kamera. „Punkt 12“ verzichtet auf sein übliches Programm und setzt stattdessen auf eine einstündige Call-In-Show mit der 48-Jährigen zum Thema Coronavirus. Unter der kostenfreien Hotline-Nummer 0800-2008008 ist es möglich, mit Saalfrank, offenkundig für den Aspekt Familie zuständig, sowie weiteren Expertinnen und Experten in Kontakt zu treten.

Die Diplom-Pädagogin Saalfrank arbeitet als Eltern- und Familienberaterin und ist einer von vier Gästen bei Moderatorin Katja Burkard, mit denen Anrufer ihre Ängste und Anliegen zur Thematik teilen können. Des Weiteren ist es ab Dienstag möglich, auf RTL.de Fragen einzureichen, die in der Sendung beantwortet werden sollen.

Saalfrank bleibt eine halbe Stunde länger

Des Weiteren kümmern sich Dr. Christoph Specht, Arzt und Medizinjournalist, die Tier-Expertin und Verhaltensbiologin Kate Kitchenham sowie die Rechtsanwältin Nicole Mutschke um die Sorgen der Anrufer und RTL.de-User. Nach „Punkt 12“ wird Saalfrank gemeinsam mit Katja Burkard noch einmal eine halbe Stunde explizit auf die online gestellten Fragen eingehen.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare