Münchner Schauspieler

Trauer um Michael Schreiner

+
Michael Schreiner ist am 8. September „sanft entschlafen“. Der Schauspieler wurde 69 Jahre alt.

Das Team von „Dahoam is Dahoam“ trauert um Michael Schreiner.

Der Schauspieler, der in der beliebten BR-Serie den Knecht Xaver spielte, verstarb bereits am 8. September im Alter von 69 Jahren. Der Todesanzeige in der „Süddeutschen Zeitung“ zufolge ist der Schauspieler „sanft entschlafen“. Bereits in der vergangenen Woche wurde der Münchner im engsten Familienkreis in seiner Heimatstadt beigesetzt.

„Die Nachricht vom Tod Michael Schreiners erfüllt uns alle mit tiefer Trauer. In unserer Erinnerung bleibt er als wunderbarer Schauspieler lebendig, der nicht nur die Figur des Xaver in 'Dahoam is Dahoam' überzeugend und in einer unvergleichlichen Art und Weise verkörperte“, erinnert Daniela Boehm, BR-Redakteurin für „Dahoam is Dahoam“ an ihren ehemaligen Mitarbeiter. „Als Kollege und Teammitglied war er viele Jahre Teil der 'DiD'-Familie und hat einen festen Platz in unseren Herzen. In Gedanken sind wir bei seinen Angehörigen.“

Schreiner, dessen Film- und Fernsehkarriere Ende der 60er-Jahre begann, gehörte von 2007 bis 2015 zur Stammbesetzung der Serie. Krimifans lernten ihn als Assistenten von Kommissarin Lena Odenthal im Ludwigshafener „Tatort“ kennen - Kriminalassistent Seidel spielte er von 1989 bis 1994. Außerdem trat er in Serien wie „Die schnelle Gerdi“, „Der Bulle von Tölz“ oder „Die Rosenheim-Cops“ auf.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare