Aktuelle DVD- und Blu-ray-Tipps

Tod einer Schauspiel-Diva: Das sind die DVD-Highlights der Woche

Diesmal ist mehr Krimi! Gereon Rath (Volker Bruch) und Charlotte Ritter (Liv Lisa Fries) ermitteln in "Babylon Berlin"-Staffel drei an einem Filmset. Natürlich geht es aber auch wieder um ein Sittengemälde der späten Weimarer Republik.
+
Diesmal ist mehr Krimi! Gereon Rath (Volker Bruch) und Charlotte Ritter (Liv Lisa Fries) ermitteln in „Babylon Berlin“-Staffel drei an einem Filmset. Natürlich geht es aber auch wieder um ein Sittengemälde der späten Weimarer Republik.

„Babylon Berlin - Staffel 3“, „Code Ava - Trained to Kill“ und „Wir Eltern“: Das sind die DVDs und Blu-rays der Woche,

Sie ist die teuerste deutsche Serie aller Zeiten: 38 Millionen Euro sollen allein die ersten beiden Staffeln „Babylon Berlin“ gekostet haben. Doch die Koproduktion von Sky und der ARD ist auch äußerst erfolgreich: Für das spannende und filmisch faszinierend hochwertig produzierte Sittengemälde des Jahres 1929 in Berlin gab es renommierte Trophäen (Grimmepreis, Deutscher Fernsehpreis) und gute Kritiken. Auch der Zuschauerzuspruch stimmte. Bei Sky sollen es etwa 570.000 Kunden gewesen sein, die durchschnittlich jede der 16 Folgen im Herbst 2018 auf unterschiedlichen Wegen konsumierten. Nach der siebten Staffel „Game of Thrones“ sei dies der zweithöchste Zuspruch für eine Serie überhaupt gewesen, verkündete der Sender damals. Nun erscheint die dritte Staffel der Serie auf DVD und Blu-ray, ebenso wie „Code Ava - Trained to Kill“ und „Wir Eltern“.

„Babylon Berlin - Staffel 3“ (VÖ: 19. Oktober)

Die dritte Staffel von „Babylon Berlin“ basiert wie die ersten beiden auf der Romanreihe von Volker Kutscher. In den zwölf neuen Episoden wird die Geschichte von „Der stumme Tod“ erzählt. Hauptfigur Gereon Rath (Volker Bruch) ermittelt im Mordfall einer Schauspiel-Diva, die in der Filmstadt Babelsberg von einem manipulierten Scheinwerfer während des Drehs einer wunderbar expressionistisch inszenierten Tanz- und Gesangsszene erschlagen wird. Charlotte Ritter (Liv Lisa Fries) hat es mittlerweile zur Kriminalassistentin geschafft und arbeitet offiziell bei der Polizei. Überhaupt sind sämtliche, nicht verstorbenen Charaktere der ersten Staffeln samt ihren prominenten Darstellern wieder dabei. Im Sinne von Opulenz und Ausstattung kann „Babylon Berlin“ das hohe Niveau der ersten Staffeln halten. Sie wirkt sogar erzählerisch kompakter und handlungsorientierter.

Preis DVD: circa 19 Euro

D, 2019. Regie: Tom Tykwer/Achim von Borries/Hendrik Handloegten, Laufzeit: 580 Minuten

„Code Ava - Trained to Kill“ (VÖ: 22. Oktober)

Ava (Jessica Chastain) ist eine ungewöhnliche Auftragsmörderin: Sie interessiert sich für ihre Zielpersonen und fragt sie, kurz bevor sie sie zur Strecke bringt, nach ihren schlimmen Taten. Ihrem Mentor Duke (John Malkovich) gefällt diese Angewohnheit nicht, und noch weniger gefällt sie ihrem Boss Simon (Colin Farrell). Bewusst liefert er Ava eine Falschinformation, sodass einer ihrer Jobs platzt. Duke schickt Ava daraufhin in Zwangsurlaub zurück in ihre Heimat. Doch Simon geht weiter: Er will Ava endgültig aus dem Weg schaffen ... Für seinen Actionthriller „Code Ava - Trained to Kill“ versammelt Regisseur Tate Taylor („Girl on the Train“) ein hochkarätiges Ensemble: Neben den Oscar-Nominierten Chastain und Malkovich tritt unter anderem der oscarprämierte Rapper Common auf.

Preis DVD: circa zwölf Euro

USA, 2020, Regie: Tate Taylor, Laufzeit: 93 Minuten

„Wir Eltern“ (VÖ: 23. Oktober)

Eltern sein, ist nicht leicht. Das wissen auch der Filmemacher Eric Bergkraut und seine Frau, die Schriftstellerin Ruth Schweikert. Doch da geteiltes Leid halbes Leid ist, haben sie aus ihren Erfahrungen einen Film gemacht: „Wir Eltern“ erzählt vom Zürcher Ehepaar Vero (Elisabeth Niederer) und Michi (Eric Bergkraut) und ihren Söhnen Anton (Elia Bergkraut), Romeo (Ruben Bergkraut) und Nesthäkchen Benji (Orell Bergkraut). Die beiden Älteren meinen, ihre Eltern hätten sich nicht genug um sie gekümmert. Also beschließen sie in einem Anflug spät pubertierenden Rebellierens, die Familienordnung zu untergraben: Sie kiffen, schwänzen die Schule und zocken stundenlang am Computer. Unterstützt von realen Erziehungsexperten wie Remo Largo, die die Filmhandlung kommentieren, bleibt den verzweifelten Eltern am Ende nur ein drastischer Schritt.

Preis DVD: circa zwölf Euro

CHE, 2019, Regie: Eric Bergkraut/Ruth Schweikert, Laufzeit: 94 Minuten

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare