Netflix-Erfolg

„Tiger King“-Wahnsinn: Nicolas Cage soll Joe Exotic spielen

Neue Rolle für Nicolas Cage: Der Oscar-Gewinner wird in einer neuen Netflix-Serie Joe Exotic verkörpern. Der Raubtiereigner erlangte über die True-Crime-Serie „Tiger King“ Berühmtheit.
+
Neue Rolle für Nicolas Cage: Der Oscar-Gewinner wird in einer neuen Netflix-Serie Joe Exotic verkörpern. Der Raubtiereigner erlangte über die True-Crime-Serie „Tiger King“ Berühmtheit.

Sich in einem Privatzoo Tiger zu halten, ist eigentlich schon verrückt genug.

Dass eine Dokumentation über die Besitzer von Wildkatzen zum Netflix-Hit avancierte, setzt dem Ganzen aber noch eine Krone auf. Nachdem die Geschichten von „Tiger King“ rund um den extravaganten Joe Exotic Streamingrekorde pulverisierten, erwartet die Zuschauer offenbar schon bald Nachschub - und das mit voller Hollywood-Power.

Wie „Variety“ berichtet, ist derzeit eine gescriptete Serie in Planung, in der Oscar-Gewinner Nicolas Cage („Leaving Las Vegas“) die Hauptrolle von Joe Exotic verkörpern soll. Federführend an dem Projekt beteiligt sind der US-amerikanische Fernsehsender CBS und die Produktionsfirma Image von Produzent Brian Grazer („Inside Man“, „The Da Vinci Code - Sakrileg“). Zunächst seien acht Folgen der Serie geplant.

Kultfigur sitzt im Knast

Die True-Crime-Serie „Tiger King“ (deutscher Titel: „Großkatzen und ihre Raubtiere“) nimmt den ehemaligen Zoo-Betreiber Joe Exotic und weitere amerikanische Raubtier-Eigner in den Fokus. Exotic, der bürgerlich Joe Schreibvogel heißt, frönt einem exzentrischen Lebensstil als Country- und Westernsänger, schreckt nicht vor Drogenkonsum zurück und wirkt mit seinem Vokuhila-Haarschnitt wie aus der Zeit gefallen.

Bei den Zuschauern kam der selbsternannte „Tiger King“ aber mehr als gut an, wenngleich er selbst den Erfolg wohl weniger auskosten dürfte: Joe Exotic sitzt derzeit wegen versuchten Mordes an einer Tierschützerin und anderen Delikten im Gefängnis - aller Voraussicht nach für sehr lange Zeit.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare