Aufgewühlter Sänger

The Voice of Germany: Kandidat schwer krank - Show bringt auf einmal Wende

Bei „The Voice of Germany“ will Manuel Süß gewinnen. Jetzt spricht er über seine Krankheit und verrät, wie er durch die TV-Show genesen konnte.

Berlin - Für einen wahren „Hühnerhaut“-Moment sorgte bei „The Voice of GermanyKandidat Manuel Süß - jedenfalls laut Coach Rea Garvey. Bei den Blind Auditions konnte der Sänger alle vier Stühle für sich gewinnen. Lange musste der 22-Jährige nicht überlegen und entschied sich für das Team Stefanie Kloß und Yvonne Catterfeld. Jetzt sprach der Titelanwärter über seine schwere Krankheit - und wie ihn die Gesangsshow rettete.

Titel:The Voice of Germany
Jahr(e):seit 2011
Produktions-Unternehmen:Talpa Germany
Besetzung: Mark Forster, Rea Garvey, Thore Schölermann
Sender:ProSieben, Sat.1, ProSiebenSat.1 Media
Idee:John de Mol, VanVelzen

The Voice of Germany: Kandidat Manuel Süß überzeugt Jury und landet bei Yvonne Catterfeld und Stefanie Kloß

Bereits zwei Runden konnte der gefühlvolle Musiker Manuel Süß erfolgreich für sich entscheiden. Dass sich gleich vier Stühle in den Blind Auditions umgedreht haben, spricht zumeist für einen wahren Highlight-Moment in der Show „The Voice of Germany“. Mit seiner emotionalen Interpretation von „Lucifer“ (XOV) ließ der Sachse die TV-Jury nur so dahinschmelzen. Selbst Sänger Nico Santos, der kurz zögerte, konnte nicht lange der grandiosen Performance widerstehen.

In der harten Battle-Runde galt der Kandidat für einige Zuschauer dementsprechend als Favorit. Seitdem der Musiker ein kleines Kind war, war es sein größter Traum, an so einer großen Musikshow teilzunehmen. Des Öfteren kamen ihm deswegen während der TV-Show die Tränen vor Glück. Das große „The Voice of Germany“-Talent konnte den Battle gegen Etienne für sich entscheiden, da insbesondere die Einzigartigkeit seiner Stimme seine Coaches überzeugte.

The Voice of Germany: Kandidat Manuel Süß kämpfte mit Krankheit - Teilnahme bei TV-Show sorgte für Heilung

Doch der junge Sänger hatte es nicht immer leicht, wie er in einem Interview mit TAG24 verriet: Anfang dieses Jahres plagte ihn noch eine schwere Krankheit. Über mehrere Monate litt der „The Voice of Germany“-Kandidat Manuel Süß an einer schweren Mittelohrentzündung. Die Erkrankung sei so schlimm gewesen, dass sie sogar über mehrere Monate anhielt. Auch die Nachwirkungen seien für Manuel fatal gewesen: „Ich kam mir so elend vor“, gestand der Schützling von Stefanie Kloß und Yvonne Catterfeld.

„The Voice of Germany“-Kandidat Manuel sprach über eine schwere Krankheit (nordbuzz.de-Montage).

Vor allem habe der 22 Jahre alte Sachse danach einen „positiven Schub“ gebraucht. Zum Glück kam dann die Teilnahme an der Sendung „The Voice of Germany“. Für Kandidat Manuel sei sie sein Heilmittel gewesen, so TAG24. Nicht nur habe die Castingshow sein Leben auf den Kopf gestellt, sondern auch „unglaublich viel Energie und Aufwind gebracht“. Seine gefühlvollen Auftritte hatten auch in seinem Privatleben einen bewegenden Effekt. Etliche Freunde hätten sich dadurch wieder bei ihm gemeldet und Kontakt aufgenommen.

The Voice of Germany: Sänger Manuel Süß aus Sachsen will sich weiterentwickeln

Für die meisten Kandidaten steht ganz klar der Sieg in der TV-Show an erster Stelle. Bei Manuel Süß ist das nicht so: „Für mich steht nicht der Gewinn im Vordergrund“. Ganz andere Sachen seien dem talentiertem „The Voice of Germany“-Sänger wichtig. So möchte er seine musikalische Reichweite ausbauen und Netzwerke knüpfen. Wen könnte er da Besseres haben als sein bekanntes Coach-Team Stefanie Kloß und Yvonne Catterfeld? Mit Rat und Tat steht ihm die geballte Ladung Frauenpower stets zur Seite. Ein Aspekt ist dem 22-Jährigen am wichtigsten: „Ich will mich weiterentwickeln“, verriet der Sänger.

Mit vier Jahren nahm der sympathische Musiker schon an Gesangsunterricht teil. Jetzt kann der Sänger ganze 18 Jahre Erfahrung ins Musikgeschäft mitbringen. Auch ein anderer Kandidat nutzte die Musik als Zufluchtsort. So enthüllte „The Voice of Germany“-Kandidat Noah eine traumatische Kindheitserfahrung. Die Daumen sind in den neuen Folgen auf ProSieben und Sat.1, die Sing-Offs gedrückt: Dort können sich die The Voice-Fans auf neue emotionale Gesangseinlagen freuen.

Rubriklistenbild: © Instagram/Manuel Süß & Patrick Seeger/dpa/picture alliance

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare