The Crown

„The Crown“: Kostüme werden im Museum ausgestellt

+
Seit 2016 läuft die beliebte Serie „The Crown“ (Szene mit (Claire Foy und Matt Smith)auf Netflix. Nicht nur die Geschichte um die britische Königsfamilie ist spannend, auch die Kostüme sind sehenswert. Nun werden sie im US-amerikanischen Winterthur der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die Ausstellung „Costuming THE Crown“ eröffnet am 30. März.

Es glitzert, es schimmert und leuchtet in allen Farben: Das Krönungskleid von Queen Elizabeth aus der Netflix-Serie „The Crown“.

Und genau dieses Kleid kann nun besichtigt werden: Das Winterthur Museum im US-amerikanischen Delaware eröffnet am 30. März die Ausstellung „Costuming THE CROWN“ und macht die schönen Kleider der ersten und zweiten Staffel der beliebten Serie über die britische Königsfamilie für die Öffentlichkeit zugänglich.

Dabei werden nicht nur die schönsten Kleidungsstücke der beiden „The Crown“-Designer Michele Clapton und Jane Petrie gezeigt, sondern es wird auch ein Blick hinter die Kulissen geworfen. Was sagt das Kostüm über eine Figur aus? Und wie unterstreichen sie die Geschichte? Die speziellen Gewänder sollen schließlich nicht nur schön aussehen, sondern vor allem auch die Epoche unterstreichen, in der die Serie spielt.

40 Kostüme aus der „Emmy“- und „Golden Globe“-ausgezeichneten Serie sind hier ausgestellt. Darunter befinden sich die Königs- und Prinzessinnenroben samt Juwelen, Kronen und Tiaras, König Georges Medaillen und Bänder sowie auch die Kleider aus den privaten Momenten der Königsfamilie.

Die Ausstellung ist von 30. März 2019 bis 5. Januar 2020 geöffnet. Das Winterthur Museum ist weltweit bekannt für seine amerikanischen Kunst- und Kultursammlungen, den großen Garten sowie die Forschungseinrichtungen und liegt in der Nähe von Philadelphia an der Ostküste der USA.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare