Am 5. Juni im Zweiten

„Lichter der Tiefsee - Leuchtende Wunderwesen“: Faszinierende Bilder bei Terra X

+
Kaum zu glauben, dass dieses Tier echt ist: Der Röhrenaugen-Gespensterfisch hat, wie der Name schon sagt, ganz besondere Augen.

Je tiefer man in das Meer eintaucht, desto dunkler wird es. 200 bis 1.000 Meter unter der Oberfläche scheint es komplett finster zu sein. Doch Wissenschaftler bewiesen nun das Gegenteil.

In der „Terra X“-Folge „Lichter der Tiefsee - Leuchtende Wunderwesen“ (Montag, 05. Juni, 19.30 Uhr, ZDF) präsentieren die Biolumineszenz-Experten Dr. Bruce Robison und Dr. Edith Widder faszinierende Bilder, die mit Hilfe einer supersensitiven Optik die Leuchtkraft der Tiere in der Tiefsee zeigen.

Diese hochmoderne Technik macht das sonst für das menschliche Auge zu schwache Licht sichtbar. Nur wenige Tiere, wie der Anglerfisch, leuchten so stark, dass man sie mit dem bloßen Auge sehen kann. Ihre Leuchtkraft setzen sie zur Kommunikation, Tarnung oder dem Beutefang ein. Die zwei Experten des Lichts nehmen die Zuschauer mit in die pazifische Tiefsee, 200 Kilometer südlich von San Francisco.

tsch

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare