Techno und Tote: Deutsche Amazon-Serie „Beat“ zeigt die Abgründe der Berliner Szene

+
Das neue deutsche Amazon-Original „Beat“ widmet sich den dunklen Seiten des Berliner Untergrunds.

Berlins Unterwelt und Subkultur ist nicht nur in den Medien dauerpräsent - sondern taugt auch als Vorlage für erfolgreiche Streamingserien: Nach Erfolgen wie „4 Blocks“ und „Babylon Berlin“ nähert sich auch Amazon nun in einer neuen Serie dem wohl legendärsten Underground einer deutschen Großstadt: der faszinierenden Clubszene der Hauptstadt.

Das fünfte deutsche „Original“ des Unternehmens nach „You Are Wanted“, „Der Lack ist ab“, „Deutschland 86“ und „Pastewka“ heißt „Beat“ - und machte nun mit einem ersten offiziellen Trailer Lust auf mehr.

Benannt ist die Serie nach seiner Hauptfigur Robert Schlag, genannt Beat; einem von Drogen, Sex und Nachtleben durchdrungenen junger Mann, gespielt von Star-Newcomer Jannis Niewöhner. Auch der weitere Cast beeindruckt: An seiner Seite zu sehen sind Karoline Herfurth, Christian Berkel, Alexander Fehling und Kostja Ullmann. „Beat ist für jeden Geheimdienst von unschätzbarem Wert“, sagt etwa Berkels Figur in dem von Strobos, Techno, Schießereien und der dunkelbunten Berliner Nacht dominierten Trailer.

Denn Beat ist Clubpromoter, „Grenzgänger“ und in jeder Hinsicht gut vernetzt. Durch seine engen Beziehungen in die Berliner Untergrundclub-Szene soll er helfen, die dort ansässige Kriminalität zu bekämpfen. Neben dem obligatorischen Drogenhandel geht es dabei um den Handel mit Waffen - aber auch mit Menschen und Organen. Abrufbar sein wird die vielversprechende Serie unter Regie von Nachwuchsfilmemacher Marco Kreuzpaintner ab Freitag, 9. November, auf Amazon Prime Video.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare