Wechsel von Eurosport

Sven Hannawald wird Skisprung-Experte in der ARD

Nach vier Jahren bei Eurosport wechselt Sven Hannawald als Skisprung-Experte zum Ersten. Dort wird er ab November an der Seite von Matthias Opdenhövel die Springen analysieren.
+
Nach vier Jahren bei Eurosport wechselt Sven Hannawald als Skisprung-Experte zum Ersten. Dort wird er ab November an der Seite von Matthias Opdenhövel die Springen analysieren.

Er war der erste Skispringer, der alle vier Teilwettbewerbe der renommierten Vierschanzentournee für sich entscheiden konnte, nun kehrt Sven Hannawald als neuer Experte für die Skisprung-Übertragungen der ARD an die Schanzen zurück.

An der Seite von Moderator Matthias Opdenhövel soll der 45-Jährige künftig die Springen analysieren sowie den Fernsehzuschauern mit seinen eigenen Erfahrungen einen Mehrwert liefern.

Und Erfahrung bringt Hannawald jede Menge mit: 2002 wurde er Sportler des Jahres und Olympiasieger, zudem schaffte er es zweimal in seiner Karriere zum Skiflug-Weltmeister. Zuletzt war er bereits für den Sportsender Eurosport als Experte tätig. „Nach den vier erfolgreichen Jahren mit Eurosport freue ich mich nun sehr auf die neuen Aufgaben im Skisprung-Team der ARD“, so Hannawald über seine neue Aufgabe im Ersten, für die er erstmals im November im Einsatz sein wird. Eine Premiere ist das für ihn allerdings nicht: Bereits in der Wintersportsaison 2005/2006 übernahm er den Part des Experten - damals noch an der Seite von Reinhard Heß.

ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky zeigte sich stolz angesichts der Neuverpflichtung: „Sven Hannawald ist einer der erfolgreichsten deutschen Skispringer, und wir freuen uns sehr, dass er seine Expertise nun im Ersten einbringen wird. So wird es uns weiterhin möglich sein, mit einem hervorragenden Experten an der Seite von Matthias Opdenhövel unsere Skisprung-Übertragungen zu präsentieren.“ Dabei ließ Balkausky auch lobende Worte für die Konkurrenz fallen: Sein Dank gelte „natürlich vor allem Sven Hannawald für seine Zusage und Flexibilität, aber insbesondere auch den Kollegen von Eurosport, die diesen Wechsel ermöglicht haben.“

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare