Jeder darf auf die Bühne

"Das Supertalent" bei RTL: Eine Chance für Alles-Schlucker, Musiker und Dompteure

+
Seit 2001 sucht Dieter Bohlen bei RTL "Das Supertalent"

Mit "Das Supertalent" hat RTL eine weitere Castingshow mit Dieter Bohlen als Dauer-Juror an den Start gebracht. Im Gegensatz zu DSDS wird nicht nur gesungen.

  • Die Casting-Show "Das Supertalent" gibt es seit 2007
  • Dieter Bohlen ist Juror bei der RTL-Sendung
  • Kandidaten können verschiedenste Talente präsentieren

Einmal im Jahr sucht RTL ein außergewöhnliches Talent, das sich nicht zwangsläufig im Gesang äußern muss. Bei "Das Supertalent" ist kein Genre vorgegeben, jeder Kandidat kann frei zeigen, was er drauf hat. Das führt immer wieder zu skurrilen, unerwarteten und erstaunlichen Auftritten. Mit dabei sind Schwertschlucker, Burlesque-Tänzerinnen, Transvestiten und Akrobaten.

Das Konzept von "Das Supertalent" wurde von Simon Cowell erdacht. Unter "Britain´s Got Talent" flimmerte es in Vereinigten Königreich schon 2007 über die Bildschirme. Der britische Musik- und Filmproduzent hat bereits das "Idol"-Format ersonnen, zu dem auch die RTL-Sendung "Deutschland sucht den Superstar" gehört. Auch das "Got Talent"-Format wurde weltweit von Fernsehsendern übernommen.

"Das Supertalent" bei RTL: Kandidaten buhlen um Dieter Bohlens Gunst

Während bei "Deutschland sucht den Superstar" Kandidaten über 30 Jahre in der Regel keine Chance bekommen, spielt das Alter bei "Das Supertalent" keine Rolle. Die Teilnehmer der RTL-Sendung können alleine auftreten, aber ebenso als Duo, Trio, Quartett oder Gruppe. Auch Tiere können mit auf die Bühne und haben es gemeinsam mit ihren Besitzern in der Geschichte von "Das Supertalent" auch schon drei Mal zum Titelgewinn gebracht. Doch der Weg dahin ist nicht leicht.

In Vorrunden präsentieren die Teilnehmer des "Supertalents" ihre Begabungen vor einer Jury. Mit grünen und roten Buzzern können die Juroren schon während der Vorstellung zeigen, ob ihnen der Kandidat gefällt oder nicht. Drücken zwei Juroren auf den roten Buzzer, ist die Show für den "Das Supertalent"-Kandidaten zu Ende. Gibt es ein Unentschieden im Jury-Votum, liegt die Entscheidung beim Publikum. Seit der achten Staffel bestimmen die Juroren mit dem "Goldenen Buzzer", ob ein Kandidat in das Finale einzieht. Dann entscheiden die Zuschauer per Televoting, wer die Siegprämie von 100.000 Euro mit nach Hause nimmt und die Gelegenheit bekommt, als "Das Supertalent"-Sieger in Las Vegas aufzutreten.

"Das Supertalent" bei RTL: Die Jury - Dieter Bohlen ist die Konstante

Wie bei "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) ist Dieter Bohlen die große Konstante der Castingshow "Das Supertalent" auf RTL. Während der Musikproduzent stets als Juror an der Bühne sitzt, wechseln seine Kollegen häufiger. Mehrfach dabei waren allerdings Bruce Darnell, Ruth Moschner und Sylvie Meis. Auch der ehemalige "Wetter, dass..."-Moderator Thomas Gottschalk saß schon mal am Jury-Tisch. Üblicherweise besteht die Jury aus drei Personen, bei den Staffeln sieben (2013) und acht (2014) waren es jedoch vier. Neben Bruce Darnell und Lena Gercke bewertete Guido Maria Kretschmer die Darbietungen der Kandidaten bei der RTL-Show und vervollständigte das Quartett beim "Supertalent".

"Das Supertalent" bei RTL: Die aktuelle Jury

Die aktuelle Staffel von "Das Supertalent" bei RTL bestreiten neben Bohlen Bruce Darnell und die Ex-DSDS-Kandidatin Sara Lombardi. Darnell dürfte für Castingshow-Fans keine Unbekannter sein: Der ehemalige Fallschirmjäger der US-Army war bereits Juror bei "Germany´s Next Topmodel" und bei "Deutschland sucht den Superstar" dabei. Neben weiteren TV-Auftritten war er als Model tätig und hat das Buch "Drama, Baby, Drama! Wie Sie werden, was Sie sind" veröffentlicht.

Dass Sara Lombardi nun selbst Kandidaten beurteilen kann, verdankt sie ebenfalls einer Castingshow. Bei "Deutschland sucht den Superstar" schaffte sie es 2011 bis ins Finale, in dem sie gegen ihren späteren Ehemann Pietro Lombardi unterlag. Es war bereits ihre dritte Teilnahme an der RTL-Show. Nun arbeitet sie zum ersten Mal seitdem wieder mit Dieter Bohlen zusammen. Die Moderation der ersten Staffel von "Das Supertalent" lag bei Marco Schreyl, bei der zweiten Staffel kam Daniel Hartwich hinzu, der seit der sechsten Staffel (2012) allein moderiert. 

"Das Supertalent" bei RTL: Die bisherigen Gewinner

Während der vergangenen zwölf Staffeln haben die Sieger von "Das Supertalent" ein breites Spektrum am Darbietungen gezeigt und die Jury überzeugt. 


Staffel

Jahr

Sieger

Talent

1.

2007

Ricardo Marinello

Operngesang

2.

2008

Michael Hirte 

Mundharmonika

3.

2009

Yvo Antoni & PrimaDonna

Hundedressur

4.

2010

Freddy Sahin-Scholl 

Gesang

5.

2011

Leo Rojas

Panflöte

6.

2012

Jean-Michel Awel

Klavier und Gesang

7.

2013

Lukas Pratschker & Falco

Hundedressur

8.

2014

Marcel Kaupp 

Gesang und Travestie

9.

2015

Jay Oh

Gesang

10.

2016

Angel Flukes

Gesang

11.

2017

Alexa Lauenburger

Hundedressur

12.

2018

Stevie Starr

Illusion

"Das Supertalent" bei RTL: Mit der Mundharmonika zum Ruhm

Ein Kandidat, der vielen Zuschauern im Gedächtnis geblieben ist, ist Michael Hirte, der 2008 bei "Das Supertalent" gewonnen hat. Er überzeugte die Jury mit dem Spiel auf seiner Mundharmonika und rührte mit seiner Lebensgeschichte. Hirte ist seit einem Lkw-Unfall auf einem Auge blind und hat ein steifes Bein. Er verlor seinen Job als Fernfahrer und musste sich mit Gelegenheitsarbeiten über Wasser halten, trat als Straßenmusiker auf. 

Nachdem er mit seiner gefühlvollen Darbietung von "Ave Maria" den Sieg bei "Das Supertalent" eingefahren hatte, ging es für ihn erfolgreich weiter. Die Band "Puhdys" boten ihm eine gemeinsame Tournee an, ein Mundharmonika-Hersteller wollte mit Hirte Werbung machen. Außerdem veröffentlichte er acht Alben und erhielt etliche Auszeichnungen.

"Das Supertalent" bei RTL: Kritik nach dem Sieg der zehnjährigen Alexa

Das Finale "Das Supertalent" im Jahr 2017 entschied die zehnjährige Alexa Lauenburger für sich. Sie präsentierte eine Hundedressur mit acht Vierbeinern und überzeugte damit die Zuschauer der RTL-Show. Auf der Bühne zeigte sie mit anhand vieler Tricks und Kunststücke, dass sie die Tiere voll im Griff hatte. 

Doch nach dem Finale von "Das Supertalent" kam die Kritik. Es gab Vorwürfe, laut denen Alexa gar keine besondere Leistung gezeigt hätte. Schließlich habe ihr Vater, der ebenfalls Hundetrainer ist, den Großteil der Arbeit gemacht und die Hunde ausgebildet. Auf seine Tochter fiel dann nur die Aufgabe, zu zeigen, was er den Tieren beigebracht hat. Auch Chefjuror Dieter Bohlen, ohne den bei DSDS und dem Supertalent nichts geht,  zeigte sich enttäuscht und sagte gegenüber der "Bild": "Ich finde das schade. Aber ich gönne Alexa von ganzem Herzen ihren Sieg!"

"Das Supertalent" bei RTL: Stevie Starr schluckt sich zum Sieg

Mit seinem ungewöhnlichen Talent sicherte sich Alles-Schlucker Stevie Starr im vergangenen Jahr den Sieg. Vor den Augen des staunenden Publikums verschluckte Starr diverse Gegenstände und holte sie wieder aus seinem Magen hervor. Ob Billardkugeln, Glühlampen, Weihnachtsbaumschmuck, Eier oder lebende Goldfische - der Schotte Starr schluckt alles. Vor seinem Sieg bei "Das Supertalent" 2018 hatte er bereits zweimal an der RTL-Show teilgenommen. Auch in der britischen und tschechischen Version der Sendung war er bereits zu sehen. Doch erst in der deutschen Version von "Das Supertalent" konnte er die Zuschauer und die Jury um Dieter Bohlen überzeugen.

Php

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare