Zeichentrickserie

Style-Guide der „Simpsons“ aufgetaucht: Selbst für Lisas Lächeln gibt es Regeln

Laut „Time“-Magazin die „wichtigste TV-Serie des 20. Jahrhunderts“: Seit 1989 sind „Die Simpsons“ ununterbrochen auf Sendung.
+
Laut „Time“-Magazin die „wichtigste TV-Serie des 20. Jahrhunderts“: Seit 1989 sind „Die Simpsons“ ununterbrochen auf Sendung.

Selbst nach 30 Staffeln und weit mehr als 600 Folgen scheint bei den „Simpsons“ kein Ende in Sicht.

Die unterhaltsamen Geschichten aus dem chaotischen Alltag der Familie von Homer, Marge und ihren Kindern Lisa, Bart und Maggie gehen noch mindestens zwei Staffeln lang weiter. Der große Erfolg der Zeichentrickserie nach einer Idee von Matt Groening ist dabei alles andere als ein Zufall, wie eine jüngste Enthüllung bestätigt.

Josh Weinstein, der einst als Autor und Produzent der Serie tätig war, teilte auf seinem Twitter-Account einen Auszug aus dem Style-Guide der TV-Serie. Das fast 500 Seiten starke Dokument stamme aus den Anfängen der Serie, wie Weinstein kommentierte und beinhalte unter anderem die „Simpson No-No's“. Auf einem Bild ist eine Seite des Regelwerks zu sehen, die sich ausschließlich mit der Zeichnung von Lisas Gesicht und Kopf beschäftigt. Selbst kleine Nuancen, etwa ob es erlaubt ist, dass sich Lisas Nase mit ihren Augen überschneidet, sind dabei festgelegt. Tabu sind außerdem ein „großes spitzes Lächeln“ oder Schielen.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare