Telenovela im Ersten

Sturm der Liebe: ARD-Dreharbeiten – so übel läuft es am Fürstenhof-Set

„Sturm der Liebe“-Liebling Jennifer Siemann packt die ungeschönte Wahrheit über Fürstenhof-Drehs aus. Der Telenovela-Star enthüllt pikante Details vom ARD-Set.

Köln/München – Bei „Sturm der Liebe“ spielte die talentierte Schauspielerin Jennifer Siemann die Rolle der Lucy Ehrlinger. Als lebensfrohes und sympathisches Zimmermädchen konnte Lucy die Herzen der SdL-Fans für sich gewinnen. Über Staffeln hinweg verfolgten die TV-Zuschauer die romantischen Beziehungen von Lucy, die vor kurzem den Fürstenhof verließ. Allerdings waren die ARD-Dreharbeiten für die Darstellerin Siemann nicht immer leicht: Jetzt packte der Fürstenhof-Star aus und enthüllte so einige Geheimnisse rund um die Dreharbeiten der beliebten Telenovela.

Titel:Sturm der Liebe
Erstausstrahlung:26. September 2005
Jahr(e):seit 2005
Produktionsunternehmen:Bavaria Fiction
Produktion:Bea Schmidt; Julia Bachmann
Titellied:Stay

Sturm der Liebe (ARD): Schauspielerin Jennifer Siemann plaudert auf Instagram aus dem Nähkästchen über die Dreharbeiten am Fürstenhof-Set

Für die beliebte Figur Lucy ist die Reise bei der ARD-Telenovela „Sturm der Liebe“ fürs Erste vorbei. Denn vor kurzem verabschiedete sich die Schwester von Liebling Romy und verließ die Telenovela. Auch SdL-Legende Hildegard kehrt dem Fürstenhof den Rücken und begibt sich auf eine Reise. Doch nur, weil die Darstellerin Jennifer Siemann ihre Zeit am Fürstenhof beendet hat, heißt das noch lange nicht, dass die Fans auf die beliebte Schauspielerin verzichten müssen.

Auf ihrem Instagram-Profil gibt die Lucy-Darstellerin regelmäßig Einblicke in ihr Leben und plaudert sogar hin und wieder aus dem Nähkästchen. Ob der „Sturm der Liebe“-Star über anstehende Schönheits-Operationen witzelt oder das eine oder andere Detail von den ARD-Dreharbeiten verrät - bei Jennifer Siemann bleibt es stets aufregend.

Sturm der Liebe (ARD): Telenovela-Schauspielerin packt aus – so unangenehm war Hütten-Szene

Mit einem Glas Weißwein in der Hand nahm sich die einstige „Sturm der Liebe“-Schauspielerin knapp 50 Minuten Zeit, um auf Instagram häufig gestellte Fragen zu ihrem Telenovela-Aus zu beantworten oder einfach auch nur zu plaudern. Vor allem wollten ihre Instagram-Fans wissen, warum die Kölnerin aus der Fürstenhof-Serie ausgestiegen ist. „Ich kann sagen, die Produktion und ich sind uns leider nicht einig geworden.“ Es hätte zwar ein Angebot gegeben, doch die Vorstellungen wären auf beiden Seiten auseinander gegangen.

„Sturm der Liebe“-Star Jennifer Siemann packt aus (nordbuzz.de-Montage).

Der Abschied wäre zwar unangenehm gewesen, doch hätte er der Schauspielerin Siemann nicht wirklich wehgetan. Viele ihrer engen Kollegen hätten außerdem schon zuvor die Telenovela verlassen, wie zum Beispiel Traumfrau-Darstellerin Léa Wegmann. Zu der einstigen Franzi-Darstellerin hätte Siemann jedoch noch eine Menge Kontakt, inzwischen verbindet die beiden Ex-SdL-Stars sogar eine tiefere Freundschaft als zu Fürstenhof-Zeiten. Doch wie Siemann jetzt auf Instagram enthüllte, war ihr eine unangenehme „Sturm der Liebe“-Szene besonders im Gedächtnis geblieben.

Sturm der Liebe: ARD-Schauspielerin enthüllt unangenehme Szene zwischen Lucy und Bela

Eine wirkliche Herausforderung war eine intime „Sturm der Liebe“-Szene zwischen Lucy Ehrlinger und Bela Moser. In einer kleinen Holzhütte hatten die beiden Fürstenhof-Figuren ihr erstes Mal. Die Produktionsmitarbeiter waren nämlich überwiegend männlich gewesen und die Szene knapp bekleidet vor Männern zu spielen, war besonders herausfordernd. Grundsätzlich waren die Dreharbeiten sehr anstrengend, schließlich wäre man ja auch den ganzen Tag am Dreh-Set, so Siemann.

Seit fast drei Monaten sind die Dreharbeiten zu „Sturm der Liebe“ für die ARD-Schauspielerin vorbei, die Abschiedsszene von Lucy ist schon ausgestrahlt. Ob die SdL-Darstellerin noch einmal zur Telenovela zurückkehren wird? Schließlich ist es bei der Fürstenhof-Serie keine Seltenheit, dass Charaktere zurückkommen. Eine Rückkehr schließt Siemann vorerst aus. Denn ihre Rolle des Zimmermädchens Lucy hätte in den zwei Jahren „Sturm der Liebe“ schon fast alle Emotionen und Geschichten durchgespielt. Nur eine Krankheit und eine Hochzeit hätten noch gefehlt. Eine Sache wird Jennifer jedoch vermissen: Ihre Schauspieler-Kollegen und die Natur in Bayern, wo die Telenovela gedreht wird.

Rubriklistenbild: © Future Image/imago-images & Instagram/Jennifer Siemann

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare