Seifenoper-Drama geht weiter

Sturm der Liebe (ARD): Neue Gesichter am Fürstenhof - Stress in Sicht

„Sturm der Liebe“ (ARD) feiert 15-jähriges Telenovela-Jubiläum. Nun bekommt Bichlheim Zuwachs - vier Neue mischen den Fürstenhof auf und sorgen für Ärger.

  • Sturm der Liebe ist eine bekannte ARD-Telenovela.
  • Seit 15 nunmehr Jahren flimmert die TV-Serie über die Fernseher.
  • Jetzt kommen berühmte Neulinge zu „Sturm der Liebe“ hinzu.

München – Zwar mussten sich die TV-Zuschauer bei der ARD-Telenovela „Sturm der Liebe“ schon von einigen Darstellern verabschieden, doch stets sorgen die Serienmacher dafür, dass neue Gesichter am Fürstenhof erscheinen. Seit 15 Jahren erwärmt die Telenovela die Herzen der Zuschauer, jetzt kommen sogar berühmte Neuzugänge zu „Sturm der Liebe“ in die Stadt - und sorgen für eine Menge Ärger.

Titel:Sturm der Liebe
Erstausstrahlung:26. September 2005
Jahr(e):2005
Titellied:Stay
Produktions-Unternehmen:Bavaria Fiction
Produktion:Bea Schmidt, Julia Bachmann

Sturm der Liebe (ARD): TV-Zuschauer müssen wegen Telenovela-Abschieden stark bleiben - Neuzugänge am Fürstenhof

Kaum eine „Sturm der Liebe-Staffel gleicht einer anderen: Über 15 Jahre versucht immer ein neues Traumpaar seine Chance auf die große Liebe zu nutzen - und muss dabei so einige Hindernisse, Intrigen und gar Mordversuche überwinden. Denn bekanntermaßen geizen die Telenovela-Macher nicht mit Serien-Toden, sodass der ARD-Zuschauer schon den ein oder anderen tragischen „Sturm der Liebe“-Abschied verkraften musste.

Der traurige Tod von „Sturm der Liebe“-Liebling Romy hat bei vielen Fans tiefe Spuren hinterlassen. Eine gefühlte Ewigkeit dauerte es, bis die Fürstenhof-Angestellte mit ihrem Schwarm Paul zusammenkam. So passierte es schon öfter bei „Sturm der Liebe“, dass sich die Männer zunächst für andere Frauen interessieren, so auch Romys Schwarm Paul. Über zahlreiche Irrungen kam das attraktive Paar schließlich zusammen und schmiedete schon Hochzeitspläne. Doch eine fiese Intrige machte Romy und Paul einen Strich durch die gemeinsame Zukunft.

Sturm der Liebe (ARD): Tragischer Serien-Tod von Romy sorgt für gebrochene Fan-Herzen - vier Neulinge sorgen für Ärger

Auf ihrer eigenen Hochzeit trank der „Sturm der Liebe“-Liebling Romy aus dem falschen Glas - und wurde vergiftet. Zwar schien die Braut die Vergiftung gut überstanden zu haben, musste dann allerdings ins Krankenhaus eingeliefert werden. Das Herz von Romy war durch die Vergiftung so sehr geschädigt, dass es dann zu einem der traurigsten „Sturm der Liebe“-Tode kam, die es jemals gab. Erschöpft starb Romy in Pauls Armen und machte ihn somit zum Witwer. Jetzt verließ Paul ebenfalls „Sturm der Liebe“ und nahm Abschied vom Fürstenhof.

Diese „Sturm der Liebe“-Neuzugänge sorgen für frischen Wind am Fürstenhof: (V.l.n.r.) Florian Vogt, Maya Thalheim, Erik Vogt und Maximilian Richter.

Nachdem die ARD-Zuschauer wegen des tragischen Telenovela-Abschieds stark sein mussten, haben sie jetzt einen riesigen Grund zur Freude. Ab November weht ein frischer Wind bei „Sturm der Liebe“, denn gleich vier neue Charaktere sorgen im fiktiven Telenovela-Dorf Bichlheim für eine Menge Trubel. Ob zwei polarisierende Brüder oder eine hübsche Blondine, die das Vertrauen in die Männer verloren hat - langweilig wird es bei „Sturm der Liebe“ selten.

Sturm der Liebe (ARD): Vier Fürstenhof-Neulinge sorgen für Ärger - Maya, Erik, Florian und Maximilian

Die hübsche Blondine Maya von Thalheim weist mit ihrem lockigen Haar eine gewisse Ähnlichkeit mit „Sturm der Liebe“-Protagonistin Franzi Krummbiegl vor, hat jedoch mit ihrem Telenovela-Start erst einmal die Nase voll von Männern. Ihre Mutter Selina hingegen weiß gekonnt, wie sie Serien-Urgestein Christoph Saalfeld um den Finger wickeln kann. Wird das dem ARD-Hotelier Christoph zu viel und folgt bald sein „Sturm der Liebe“-Aus? Schließlich sprach vor kurzem der „Sturm der Liebe“-Darsteller von Christoph über sein Telenovela-Aus.

Mit den Gebrüdern Vogt bekommt das Hotel Fürstenhof ab November dann prominenten Zuwachs. „Unter uns“-Star Sven Waasner ist einigen Fernsehfans bekannt, denn in den Serien „Die Pfefferkörner“ und „Herzflimmern“ stellte der Darsteller sein Talent schon unter Beweis. Jetzt macht der Schauspieler als Erik Vogt den Fürstenhof unsicher und fällt auf der Suche nach Beweisen dem attraktiven „Sturm der Liebe“-Biest Ariane in die Hände. Sein Bruder Florian (gespielt von Arne Löber) hingegen verbringt seine Zeit lieber draußen in der Natur - und arbeitet ab dem 18. November als Förster am Fürstenhof.

Mit dem hübschen Maximilian Richter kommt ein neuer „Sturm der Liebe“-Schönling hinzu, der so manch einer Frau am Fürstenhof den Kopf verdrehen dürfte. Der engagierte Mountainbiker Maximilian (gespielt von Stefan Hartmann) hat eigentlich nur die Berge im Kopf, muss sich dann allerdings seinen eigenen Gefühlen stellen. Der ARD-Schauspieler Hartmann konnte vor allem schon am Theater Fuß fassen und spielte dort schon in „Mutter Courage“ mit und „Europa verteidigen“.

Rubriklistenbild: © Christof Arnold/ARD/Ursula Düren/dpa/picture alliance

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare