Telenovela im Ersten

Sturm der Liebe (ARD): Heile Welt am Hotel Fürstenhof - Telenovela ignoriert Corona-Pandemie

„Sturm der Liebe“ kehrte mit brandneuen Fürstenhof-Folgen aus der Corona-Zwangspause zurück. Doch in der ARD-Telenovela fehlt von der weltweiten Krise jede Spur.

  • „Sturm der Liebe“ (SdL) ist eine Telenovela auf ARD.
  • Nach einer Corona-Zwangspause laufen nun wieder aktuelle Folgen der Fürstenhof-Telenovela.
  • Doch am Fürstenhof fehlt vom Coronavirus jede Spur.

München - Seit Anfang des Jahres sorgt das Coronavirus weltweit für Angst und Schrecken und schickte selbst die ARD-Serie „Sturm der Liebe“ (ARD) in eine Zwangspause. Seit dem 22. Juni ist die Fürstenhof-Telenovela mit neuen Folgen der 16. Staffel zurück. Doch in Bichlheim fehlt vom Coronavirus jede Spur.

Erstausstrahlung:26. September 2005
Jahr(e):seti 2005
Episoden:3350+ in 16 Staffeln
Produktionsunternhemen:Bavaria Fernsehproduktion
Produktion:Bea Schmidt, Julia Bachmann

Sturm der Liebe (ARD): Coronavirus schickt Fürstenhof-Telenovela in Zwangspause

Seit Monaten lähmt das Coronavirus die Film- und Fernsehindustrie. Auch vor der ARD-Serie „Sturm der Liebe" machte die Pandemie keinen Halt. Die Folge: Die Produktion am Fürstenhof wurde vorerst eingestellt und Wiederholungen der 9. Staffel ausgestrahlt. Selbst als die Darsteller nach langer Corona-Zwangspause zurück ans Set kehrten, wurden sie auf Schritt und Tritt von Corona-Maßnahmen begleitet.

Denn damit neue „Sturm der Liebe“-Folgen am Fürstenhof produziert werden konnten, mussten nicht nur strenge Hygienepläne samt Mindestabstand ausgearbeitet werden, auch ganze Drehbücher wurden infolge der Corona-Krise umgeschrieben und Darsteller auf das Coronavirus getestet.

Kussszenen und wilde Rangeleien standen vorerst nicht mehr auf dem Plan der Fürstenhof-Macher. Besonders eine Maßnahme hatte es wirklich in sich. Denn die „Sturm der Liebe“-Stars mussten auf ihre Maskenbildner verzichten und sich selbst schminken und stylen. Seit dem 22. Juni flimmert wieder die 16. Staffel „Sturm der Liebe“ über den heimischen Bildschirm und treue ARD-Fans zittern beim Ariane-Christoph-Drama mit und freuen sich auf den ein oder anderen Neuzugang am Fürstenhof.

Sturm der Liebe (ARD): Fürstenhof-Macher lassen Coronavirus-Krise völlig außen vor

Doch wenn man jetzt den heimischen Fernseher anschaltet, fehlt nicht nur bei GZSZ, „Großstadtrevier“ und „Berlin - Tag und Nacht“, sondern vor allem in der ARD-Serie „Sturm der Liebe“ vom Coronavirus jede Spur. Tagtäglich kämpfen die Fürstenhof-Stars mit Intrigen, Herzschmerz, Krankheiten und Verlust, doch in ihrer mehr oder minder heilen Telenovela-Welt ist vom wirklichen Leben abseits der Kameras nichts zu spüren. Getreu dem Motto: Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß. Also wurde das Coronavirus konsequent aus der beliebten ARD-Serie gestrichen, wie nordbuzz.de berichtet.

Die Corona-Krise schickte „Sturm der Liebe“ in eine Zwangspause. Doch am Fürstenhof fehlt vom Virus jede Spur. (Montage)

Der Grund für diese coronafreien „Sturm der Liebe“-Folgen ist schnell gefunden. „Erstens verhalten sich Zuschauer eskapistisch und wollen in fiktionalen Formaten nicht mit der Realität konfrontiert werden. Zweitens sind Serien repertoirefähig, das heißt, sie werden als Wiederholungen auf anderen Sendeplätzen auch noch in einigen Jahren eingesetzt werden, wenn es – hoffentlich – kein Corona mehr gibt“, so ein Sprecher gegenüber der Deutschen-Presse-Agentur.

Sturm der Liebe (ARD): Coronafreie Zeiten am Hotel Fürstenhof - ARD ignoriert Pandemie

Mit den coronafreien Fürstenhof-Folgen bietet „Sturm der Liebe“ seinen treuen Fans etwas Auszeit vom Thema Corona - Zuschauer flüchten beim Einschalten aus ihrer realen Welt. In der ARD-Telenovela sollen „die Zuschauer bewusst vom Alltag abschalten und in eine fiktionale Welt eintauchen, die Sorgen und Nöte der realen Welt bleiben außen vor", so ein Sprecher der Produktionsfirma Bavaria Fiction.

Auf Instagram sieht die Sache dahingegen ganz anders aus. Zahlreiche Fürstenhof-Lieblinge und der Sender selbst posten regelmäßig Fotos vom „Sturm der Liebe“-Set und geben einen kleinen Einblick, wie die Dreharbeiten mit Mindestabstand, Maskenpflicht und Co. so laufen. Und wer weiß, vielleicht thematisieren die „Sturm der Liebe“-Macher eines Tages ja doch die Coronavirus-Krise. In Sachen Liebe läuft es bei den Telenovela-Schauspielern derweil echt rund: Denn „Sturm der Liebe“-Schauspieler Florian Frowein enthüllte jetzt sein Liebes-Glück.

Rubriklistenbild: © Pascoe Naturmedizin/obs/picture alliance/dpa & Christof Arnold/ARD

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare