Telenovela im Ersten

Sturm der Liebe (ARD): Fürstenhof-Star packt aus – so heftig schummeln die Serienmacher

„Sturm der Liebe“ (ARD) hat in den vergangenen Jahren für spannende Momente gesorgt. Jetzt packt ein Fürstenhof-Star aus und verrät die Tricks der Serienmacher.

  • Sturm der Liebe“ ist eine deutsche ARD-Telenovela.
  • Seit dem Jahr 2005 begeistert die TV-Sendung die Zuschauer.
  • Jetzt packt ein Sturm der Liebe“-Star aus.

München – Liebe, Streit, Mord. Seit gut 15 Jahren flimmert die beliebte ARD-TelenovelaSturm der Liebe“ über die deutschen Fernseher. Stets hält es sich die Waage zwischen verhängnisvollen Intrigen und herzerweichenden Romanzen. Doch wie sieht es hinter den Kulissen der Serie aus? Ein bekannter „Sturm der Liebe“-Star packte jetzt aus - und verriet, welche Tricks Bavaria Fiction anwendet.

Seifenoper:Sturm der Liebe
Erstausstrahlung26. September 2005
Sender:Das Erste
Titellied:Stay
Idee:Bea Schmidt
Autoren:Bea Schmidt, Peter Süß, Björn Firnrohr, Claus Stirzenbecher, Carolin Draber, Annette Neeb, Günter Overmann

Sturm der Liebe (ARD): Serien-Biest Natascha schnappt eigener Tochter Marlene den Traummann weg

Aktuell müssen die „Sturm der Liebe-Zuschauer stark sein: Denn Telenovela-Traummann Tim Saalfeld verletzte sich nach einer Elektro-Panne schwer und kämpft um sein Leben. Die Charaktere am Fürstenhof haben es wirklich nicht leicht, oftmals wartet die nächste Intrige um die Ecke oder ein fataler Fehler hat weitreichende Folgen. Denn neben dem romantischen Traumpaar heckt immer noch das ein oder andere Serien-Biest oder ein echter Bösewicht einen fiesen Plan aus.

„Sturm der Liebe“-Darstellerin von Natascha Schweitzer packt aus (Montage).

Als die flippige Blondine Natascha Schweitzer zu der Telenovela hinzukam, war vielen schnell klar: Aus Natascha wurde das nächste Serien-Biest. In der achten Staffel „Sturm der Liebe“ schnappte die Bar-Chefin sogar ihrer eigenen Tochter und ARD-Traumfrau Marlene ihren Schwarm weg - und wurde somit zur Antagonistin der Staffel. Ein krasses Liebesdreieck zwischen den Hauptfiguren Konstantin, Marlene und ihrer Mutter Natascha entstand und sorgte für mehrere fiese Streitigkeiten.

Sturm der Liebe (ARD) – Seifenoper: TV-Antagonistin Natascha Schweitzer überwindet Groll gegen Tochter Marlene

Sogar vor einem Mordversuch schreckte die schrille „Sturm der Liebe“-Sängerin Natascha Schweitzer nicht zurück: Vor dem Standesamt für ihre eigene Tochter sitzen gelassen, stürmte die Blondine zu Traummann Konstantin und griff ihn mit einem Messer an. Zum Glück verletzte ihn diese Messer-Attacke nur leicht. Natascha hingegen verlor auf ihrer riskanten Flucht bei einem Unfall ihre Stimme und versank daraufhin in schwere Depressionen. Für eine andere Telenovela-Figur wird es jetzt auch schwer: Denn ein "Sturm der Liebe"-Paar trennt sich.

Doch natürlich haben die „Sturm der Liebe-Staffeln für das Traumpaar in der Regel ein Happy End vorgesehen: Auf der romantischen Hochzeit von Marlene und Konstantin konnte Marlenes Mutter Natascha ihren Groll überwinden und versöhnte sich mit der ARD-Traumfrau. Schließlich standen schon andere Männer bereit, die der Blondine gehörig den Kopf verdrehen sollten.

Sturm der Liebe (ARD): Natascha-Darstellerin Melanie Wiegmann verrät die Tricks der Serienmacher

So verliebte sich auch der schottische Rugby-Profi Ian McPherson in die Bar-Sängerin Natascha. Rückblickend verriet die Darstellerin von Natascha (Melanie Wiegmann) in einem Abschieds-Interview von ARD, wie verrückt und gleichzeitig auch wunderschön die Sturm der Liebe-Szenen sein konnten. Unter mehreren „völlig verrückten Szenen“ verstand die Telenovela-Schauspielerin Melanie Wiegmann zum Beispiel das Vergraben von Keksen zusammen mit Tina Kessler oder die Suche nach Babygeräuschen mit André. Doch unter den etlichen Szenen, wie Wiegmann es beschreibt, gibt es eine ARD-Szene, die ihr dauerhaft im Gedächtnis geblieben ist.

In einer romantischen Traumsequenz kamen sich Natascha Schweitzer und ihr Lover Ian McPherson in einem schottischen Schafstall näher. Sie sollte dort in der Kälte „The Flower of Scotland“ singen und zwischen den süßen Schäfchen ihren geliebten Ian küssen.

Doch zu früh gefreut: Als die Musik nämlich anging, folgte der „Abbruch,...die Schafe waren so verschreckt, dass sie sich nicht mehr nach vorne getraut haben, die Kamera musste umgebaut werden“, verriet die „Sturm der Liebe“-Schauspielerin. Doch natürlich wusste die Crew, wie man dort mit der Kamera tricksen konnte und am Ende sah es trotzdem so aus, als würde Natascha mitten zwischen den Schäfchen stehen. „Tja, alles eine Sache der richtigen Perspektive“, stellte Wiegmann fest.

Für das einstige Serien-Biest mit dem Herz am richtigen Fleck ist die „Sturm der Liebe“-Zeit vorbei, nach sieben Jahren Telenovela verabschiedete sich Melanie Wiegmann vom Fürstenhof und widmet sich neuen Projekten. In der aktuellen Staffel treibt sowieso auch eine andere intrigante Figur ihr Unwesen: „Sturm der Liebe“-Biest Ariane löst mit einem fiesen Plan bei Werner Saalfeld einen Herzinfarkt aus. Außerdem fliegt „Sturm der Liebe“ aus dem TV-Programm.

Rubriklistenbild: © ARD/Christof Arnold

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare