TV-Serie im Ersten

Sturm der Liebe: TV-Schock! Wird Fürstenhof-Telenovela abgesetzt?

„Sturm der Liebe“-Fans haben allen Grund zur Sorge. Denn die ARD-Telenovela steht kurz vor ihrem Aus. Wird sie in Zukunft endgültig abgesetzt?

München – Kommen jetzt ganz harte Zeiten auf die Fans von „Sturm der Liebe“ zu? Zuschauer der ARD-Telenovela müssen jetzt jedenfalls sehr tapfer sein. Der Fürstenhof war schon immer Austragungsort der großen Tragödien und Dramen – zumeist sollte sich in Bichlheim aber alles zum Guten wenden. Doch diese Meldung könnte Fans komplett erschüttern: Plant die ARD etwa die Absetzung von „Sturm der Liebe“?

Titel:Sturm der Liebe
Erstausstrahlung:26. September 2005
Jahr(e):seit 2005
Produktionsunternehmen:Bavaria Fiction
Produktion:Bea Schmidt; Julia Bachmann
Titellied:Stay

Sturm der Liebe (ARD): Kult-Telenovela begeistert unzählige Fans

Erst vor wenigen Wochen kam eine Nachricht die ARD-Zuschauer sicherlich mit sehr großer Vorfreude aufgenommen haben. Mehr als 300 neue Folgen bestätigte der Fernsehsender Das Erste. Mit anderen Worten: Zwei Staffeln neuer spannender Geschichten vom Fürstenhof.

Dass ARD-Zuschauer sogar den Abschied von Serien-Legenden verkraften müssen, ist nichts Ungewöhnliches. Doch ein Ende der Sendung, die vor kurzem erst ihr 15-jähriges Jubiläum am Fürstenhof feierte, – unvorstellbar. Gleich fünf-mal die Woche begeistert die beliebte Telenovela eine Heerschar von Fans. Doch bleibt den „Sturm der Liebe“-Zuschauern die Vorfreude auf die nächsten Geschichten vom Fürstenhof jetzt im Halse stecken?

ARD-Horror: Nie wieder „Sturm der Liebe“?

Egal, ob online in der ARD-Mediathek oder direkt zur Erstausstrahlung vor dem Bildschirm – kaum eine Sendung hat eine solch treue Zuschauerschaft wie „Sturm der Liebe“. Die Dramen, Tragödien aber auch die Freuden des Fürstenhof-Alltags ziehen ihre Fans nahezu täglich in den Bann. So lauschten „Sturm der Liebe“-Fans zuletzt ein irres Geständnis eines ARD-Stars und wurden gar Zeuge, wie ein Totgeglaubter plötzlich wieder im Fürstenhof auftauchte. Natürlich hat die emotionale und mitreißende Erzählung einen großen Anteil an dem erstaunlichen Erfolg der Sendung. Eine treue Fanbase begleitet die Sendung schon seit 2005.

Über 15 Jahre gute Unterhaltung, die dabei nie gesellschaftlich relevante Themen aus den Augen verliert – klar, dass sich „Sturm der Liebe“ einer solchen Beliebtheit erfreut. Nachvollziehbar, wenn die ARD gelegentlich TV-Programmänderungen vollzieht, unter denen auch mal die Telenovela leidet, aber zeichnet sich nun ein endgültiges Ende der legendären Sendung ab?

Sturm der Liebe (ARD): Mögliches Ende 2022 ‒ fehlt tatsächlich das Geld für neue Folgen?

Unerwartete Schock-Momente sind für Fans des Fürstenhofs nichts Neues. Erst vor kurzem wurde ein ARD-Engel mit Erpresser-Video bedroht. Doch müssen sich Fans auf einen viel größeren Schock vorbereiten? Fakt ist: Ein „Sturm der Liebe“-Aus wäre unbegreiflich. Denn eigentlich gibt es keine ersichtlichen Indizien oder gar Gründe für eine potenzielle ARD-Absetzung.

Folgt nun das Seifenopfer-Erdbeben? Gerüchten zufolge fehle ARD jedenfalls das Geld für eine weitere Finanzierung, die über die zwei geplanten Staffeln hinausgeht. So wurde der ARD-Tochter-Firma Degeto, die sich für den Einkauf von „Sturm der Liebe“ zuständig zeigt, wohl bereits mitgeteilt, dass die beiden Staffeln der letzte Auftrag gewesen sein könnte.

Der Sendung (ARD-Ausstrahlung: Montag bis Freitag, 15:10 Uhr im Ersten) droht also tatsächlich nach nur zwei weiteren Staffeln 2022 das Aus. Noch steht das Panik-Barometer für „Sturm der Liebe“-Fans nicht auf Anschlag, da eine Bestätigung seitens des TV-Senders bisher ausblieb. Daher gibt zumindest noch ein Fünkchen Hoffnung, dass sich wie zumeist in Bichlheim am Ende doch alles zum Guten wendet.

Rubriklistenbild: © ARD/Christof Arnold, ARD/Mandfred Laemmerer und Pixabay

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare