Tschüss, Dirk!

Sturm der Liebe (ARD): Telenovela-Aus besiegelt - Fürstenhof-Trickser nimmt Abschied

Der nächste „Sturm der Liebe“-Star verlässt die ARD-Serie. Fürstenhof-Star Dirk Baumgartner zeigt sich in einem Abschieds-Interview von seiner weichen Seite.

  • Dirk Baumgartner (Schauspieler: Markus Pfeiffer) verlässt die Telenovela „Sturm der Liebe“ auf ARD.
  • Der Serien-Charakter hatte viele fiese Tricks auf Lager.
  • Im Abschluss-Interview verrät der Schauspieler spannende Details vom „Sturm der Liebe“-Set.

München – Seit 15 Jahren läuft die beliebte Telenovela „Sturm der Liebe“ im ARD. Manch‘ ein Instagram-Influencer ist jünger als die Drama-Serie im Ersten. Trotzdem fiebern die Fans noch immer mit – das ist wahre Fürstenhof-Liebe. In diesem Jahr mussten die Telenovela-Fans schon zahlreiche Rückschläge verkraften. Star um Star hat den Fürstenhof verlassen. Auch Dirk Baumgartner, gespielt von Markus Pfeiffer (53), winkt nun zum Abschied. In einem Interview verrät der deutsche Schauspieler, was er vermissen wird und welcher Stunt das Film-Team zum Schweigen gebracht hat. nordbuzz.de hat die neuesten Fürstenhof-News.

2005 ‧ Seifenoper ‧ 9 Staffeln:Sturm der Liebe
Erstausstrahlung:26. September 2005
Jahr(e):seit 2005
Produktionsunternehmen:Bavaria Fiction
Episoden:3400+ in 16 Staffeln
Produktion:Bea Schmidt; Julia Bachmann

Sturm der Liebe (ARD): Serien-Fiesling verlässt Fürstenhof – Mega-Stunt bleibt unvergessen

Bei „Sturm der Liebe“ hagelt es traurige Nachrichten für die treuen Fans. Beliebte Serien-Charaktere verlassen die Show. Das bedeutet natürlich auch, dass Schauspieler das Team verlassen und nicht mehr vor der Kamera stehen. So ist es geschehen bei dem Fürstenhof-Abschied von Eva Saalfeld. Auch Schauspieler Sepp Scheuer, der den Fürstenhof-Portier Alfons Sonnbichler spielt, ist in Rente geschickt worden – doch zur Freude vieler Fans bleibt der Ex-Portier Bichlheim erhalten. Im Gegensatz zu Bar-Chefin Natascha Schweizer, gespielt von Melanie Wiegmann. Die 47-Jährige wird die ARD-Telenovela verlassen.

Nun gehen auch Bela Moser (gespielt von Franz-Xaver Zeller) und eben auch Dirk Baumgarter, der zuletzt mit seiner krassen Rollstuhl-Lüge für ein großes Liebes-Drama gesorgt hatte. Die Rolle wird gespielt vom Freiburger Schauspieler Markus Pfeiffer. Der spricht nun in einem Interview über seine Zeit am Fürstenhof.

Ciao, Dirk! Schauspieler Markus Pfeiffer spielte Dirk Baumgartner und verlässt den Fürstenhof.

Sturm der Liebe (ARD): Dirk Baumgartner geht – Schauspieler Markus Pfeiffer spricht über das Fürstenhof-Feeling

Dirk Baumgartner war wahrhaft keine liebenswürdige Figur. Mit fiesen Tricks versuchte er stets, seine Noch-Ehefrau Linda Baumgartner (Julia Grimpe, 50) zurückzugewinnen. Am krassesten ist dabei wohl seine Rollstuhl-Lüge im Gedächtnis geblieben. Schauspieler Markus Pfeiffer hat es auf jeden Fall geschafft, eine Rolle mit viel Komplexität zu spielen. Im ARD-Interview spricht Pfeiffer über die Arbeit mit dem Fürstenhof-Team. Ganze sieben Monate arbeitete er für die ARD-Telenovela „Sturm der Liebe“ – da gibt es einiges zu berichten.

Die Zusage für sein Engagement bei „Sturm der Liebe“ bekam Markus Pfeiffer im Auto. Er hatte gerade für die „Rosenheim Cops“ gedreht und fuhr nach Hause, als seine Agentin ihm mit trauriger Stimme vom Telefonat mit der verantwortlichen Casting-Abteilung anrief. Also doch keine Zusage? Das Ganze war natürlich nur ein fieser Scherz der Agentin. Nach einer langen Pause gab es die Mega-News von Pfeiffers Agentin: „Du hast die Rolle!“

Sturm der Liebe (ARD): Fürstenhof-Trickser Dirk Baumgartner schockt Film-Crew mit Mega-Stunt

Markus Pfeiffer spricht auch über die nette und offene Art des Fürstenhof-Teams. Das habe er gleich am ersten Drehtag beobachten können. Seine Rolle Dirk Baumgartner gefiel ihm insbesondere wegen des hohen Schlitzohr-Faktors. Nur deswegen sei er „überhaupt erst zum Casting gegangen“, denn so eine Rolle könne man „facettenreicher gestalten“. Am meisten vermissen wird Markus Pfeiffer aber nicht seine komplexe Rolle, sondern „meinen täglichen Weg mit dem Radl durch den Wald zur Arbeit, das leckere Catering beim Außendreh und die Gespräche übers Leben und die Albereien mit dem Team.“

Ein ganz besonderes Highlight vom Dreh bleibt Markus Pfeiffer wahrscheinlich noch lange in Erinnerung. In einer Szene spielten Dirk und Linda Baumgartner miteinander Basketball. Dabei machte Dirk einen auf dicken Angeber, drehte sich mit dem Rücken zum Korb und warf den Ball los – dabei sollte er so tun als hätte er getroffen. Bei der Probe ging der Ball daneben, doch beim tatsächlichen Dreh traf Pfeiffer. Der Regisseur hatte für diesen Fall eine Runde Bier nach Drehschluss versprochen. Dem Team ist es bei laufender Kamera wohl sehr schwer gefallen, nicht in wilden Jubel auszubrechen.

Sturm der Liebe (ARD): Schauspieler Markus Pfeiffer verlässt den Fürstenhof und will Spielfilme drehen

Nach seiner Zeit bei „Sturm der Liebe“ zieht es Markus Pfeiffer in das Geschäft mit Spielfilmen. Er möchte in „dem ein oder anderen 90-Minüter mitspielen“ oder etwas komplett Neues entwickeln. Der Schauspieler Markus Pfeiffer hat bereits in der „Lindenstraße“, bei „Verbotene Liebe“, bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ und vielen anderen deutschen Serien und Filmen mitgespielt.

Die Stimme von Markus Pfeiffer dürfte einigen Zuschauern auch aus anderen Filmen und Serien bekannt sein. Er arbeitet unter anderem als Synchronsprecher für Adrien Brody (Grand Budapest Hotel), Colin Farrell (Alexander) und Luke Wilson (Motel). Videospielfans kennen Markus Pfeiffer zudem als kernigen Sprecher des „Geralt von Rivia“ aus der extrem erfolgreichen „The Witcher“-Videospielreihe. In den beiden neuesten Teilen spricht Pfeiffer den abgebrühten Monsterjäger. Die Stimme in der Netflix-Serie „The Witcher“ wurde allerdings von Alexander Doering übernommen. Fürstenhof-Fans sind bestimmt gespannt, welche Rolle Pfeiffer demnächst spielen wird.

Rubriklistenbild: © ARD/Christof Arnold/Kevin C. Cox/dpaPool Getty Images/AP

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare