Telenovela-Star Léa Wegmann

Sturm der Liebe: Schwerer Unfall - Sturz verändert Leben von ARD-Star

In der Serie„Sturm der Liebe“ spielt Léa Wegmann Franzi Krummbiegl. Nun redet der ARD-Star über die Folgen eines Unfalls, der ihr Leben auf den Kopf stellte.

München ‒ Für die liebenswerte „Sturm der Liebe“-Traumfrau Franzi Krummbiegl ist die Zeit bei der Telenovela vorerst vorbei. Ihre Darstellerin Léa Wegmann spielte für mehr als ein Jahr die sympathische Fürstenhof-Angestellte, die sich in den attraktiven Tim Saalfeld verliebte. Doch so romantisch die TV-Serie für den Zuschauer auch scheint, birgt sie die ein oder andere Schattenseite. So enthüllte die ARD-Schauspielerin, dass sie während einer Probe ordentlich stürzte.

Titel:Sturm der Liebe
Erstausstrahlung:26. September 2005
Jahr(e):seit 2005
Produktionsunternehmen:Bavaria Fiction
Produktion:Bea Schmidt; Julia Bachmann
Titellied:Stay

Sturm der Liebe (ARD): Léa Wegmann spielt Traumfrau Franzi Krummbiegl in 16. Telenovela-Staffel

Die Traumfrau in der ARD-Telenovela „Sturm der Liebe“ zu spielen, ist nicht immer leicht. Es zunächst überhaupt zu dieser Hauptrolle zu schaffen, beinhaltet viel Mühe, Arbeit und natürlich ein Gefühl für romantische Beziehungen. Darstellerin Léa Wegmann spielte die Obstbäuerin Franzi Krummbiegl, die die Protagonistin der 16. Staffel verkörperte. Die jetzige 17. Staffel findet zwar ohne Franzi statt, jedoch kommen die Gefühle nicht zu kurz: Denn Fürstenhof-Koch Robert Saalfeld verliebt sich und fängt eine neue Beziehung an.

Doch wie läuft eigentlich so ein Casting für eine „Sturm der Liebe“-Hauptfigur ab? Auf diese Frage wusste Léa direkt eine Antwort und plauderte in einem YouTube-Interview aus dem Nähkästchen. Wie fast bei allen größeren Rollen würde es bei dem Casting mehrere Runden geben. Schließlich suchen die Mitarbeiter der ARD-Produktion mit einer hohen Sorgfalt die Protagonisten der Telenovela aus. Zuerst musste die Schauspielerin Wegmann durch ein virtuelles Casting durch. Gemeinsam mit ihrer eigenen Mutter bereitete sich der blonde Lockenkopf darauf vor und wurde dann zur zweiten Runde vor Ort eingeladen.

Sturm der Liebe (ARD): Schauspielerin Léa Wegmann stürzt bei Probe mit Florian Frowein

Zufälligerweise traf die „Sturm der Liebe“-Darstellerin bei der Casting-Probe schon ihren zukünftigen ARD-Traummann Florian Frowein, der eigentlich nur ihr Partner für die Probe sein sollte. Zu diesem Zeitpunkt hätte es noch in den Sternen gestanden, wer Protagonist der Telenovela-Staffel werde, so Léa Wegmann. Die Probe startete direkt mit einer emotionalen Liebesszene zwischen Tim und Franzi. Der Saalfeld-Erbe sollte sich von der Fürstenhof-Angestellten trennen.

„Sturm der Liebe“-Schauspielerin Léa Wegmann packt im Interview aus (nordbuzz.de-Montage).

Schnell zeigte sich bei der ersten gemeinsamen Probe für „Sturm der Liebe“ die besondere und schauspielerische Bindung, die die beiden Darsteller hatten. Tim Saafeld, der die traurige Franzi Krummbiegl einfach so sitzen lässt und geht, haute die Schauspielerin Léa einfach um. Der Text wäre „ganz gemein und endgültig“ gewesen, verriet Wegmann. Ihr erster Impuls durch diese ergreifende Schauspielleistung war, sich zuallererst fallen zu lassen.

Sturm der Liebe (ARD): „Franzi Krummbiegl“-Star Léa Wegmann erhält nach Sturz Zusage

Anstatt sich wie geplant auf einen Stuhl fallen zu lassen, stürzte die „Sturm der Liebe“-Schauspielerin Léa Wegmann schwer auf ihren Allerwertesten. Der Sturz kam so überraschend und war von einer Intensität, dass alle Beteiligten der Produktion vor Sorge aufsprangen. Rückblickend schmunzelt die Traumfrau-Darstellerin über ihren schicksalhaften Sturz, denn Léa ist sich sicher: Dieser Sturz hinterließ einen bleibenden Eindruck. Nach der dritten Casting-Runde wartete die 30-Jährige eine halbe Ewigkeit - ganze fünf Monate - bis sich die Mitarbeiter bei ihr meldeten.

Dann kam der erlösende Anruf von ihrem Agenten, der ihr mitteilte, dass sie die Rolle der Traumfrau bekommen hatte. Seltsamerweise hätte die einstige Schauspielerin der Telenovela „Sturm der Liebe“ schon geahnt, dass sie die Rolle bekommen würde. „Ich hab das irgendwie so gespürt“, erklärte Léa Wegmann lachend im YouTube-Interview mit dem Kanal „Best Outtakes“. Bei so viel positiver Energie könnte der ein oder andere Fan schon die liebenswürdige ARD-Darstellerin vermissen, denn mit dem neuen Traumpaar Maja und Florian steht nun eine neue Liebesgeschichte im Vordergrund.

Rubriklistenbild: © ARD/Christof Arnold

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare