Telenovela im Ersten

Sturm der Liebe: Perfider Fiesling will Kontrolle über den ARD-Fürstenhof

„Sturm der Liebe“-Charakter Christoph Saalfeld kennt keine Grenzen. Er hält die Fürstenhof-Fans in der ARD-Serie mit seinem perfiden Plan in Atem.

München – In der aktuellen „Sturm der Liebe“-Folge 3602 „Fürsorgliche Hilfe“ geht es nach bester Fürstenhof-Manier wieder ordentlich zur Sache. Intrigen und dunkle Machenschaften überschatten Bichlheim. Mittendrin steckt natürlich Christoph Saalfeld (gespielt von Dieter Bach). Der ARD-Schurke spielt aufgrund des Krebs-Schwindels gegenüber Ariane Kalenberg erneut eine zentrale Rolle in der Telenovela im Ersten.

Fernsehsendung:Sturm der Liebe
Länge:50 Minuten
Jahr(e):seit 2005
Produktionsunternehmen:Bavaria Fiction
Produktion:Bea Schmidt; Julia Bachmann
Titellied:Stay

Endlich wird klar, warum Christoph Saalfeld überhaupt diesen perfiden Plan ausgeheckt hat: Der „Sturm der Liebe“-Bösewicht will unbedingt den Fürstenhof an sich reißen. Dafür ist ihm jedes Mittel recht. „Sobald sie nicht mehr geschäftsfähig ist, kaufen wir die Anteile wieder zurück“, erklärt er Werner Saalfeld.

Sturm der Liebe (ARD): Christoph will mit sündhaft teurer Wunderheilung für Ariane den Fürstenhof in seine Gewalt bringen

Doch was macht den Fürstenhof-Fiesling überhaupt so sicher, dass Ariane sich bei „SdL“ darauf auch einlässt? Das Versprechen einer Wunderheilung. Diese wird ungemein kostspielig. Bei der Umsetzung von Christophs Komplott spielt Dr. Siegfried Kamml (gespielt von Ralf Komorr) weiterhin eine elementare Rolle. Der Neurologe verschrieb Ariane bereits die Medikamente, die die Beschwerden und Symptome eines Hirntumors hervorriefen.

Christoph Saalfeld verfolgt bei Sturm der Liebe seine Pläne. (nordbuzz.de-Montage)

Nun soll er ihr auch noch vorgaukeln, dass es eine Möglichkeit gibt, dass sie wieder vollständig geheilt werden kann. Die „sündhaft teure Therapie“ soll Ariane dazu bewegen, ihre Anteile am Fürstenhof an Christoph und Werner Saalfeld abzutreten.

Werner Saalfeld (gespielt von Dirk Galuba) ist allerdings ganz und gar nicht von den Methoden des ARD-Bösewichts begeistert. Stattdessen will er, dass Christoph die Spielchen lässt, sonst schenkt er Ariane reinen Wein ein. Reinen Wein haben die ARD-Fans auch den „Sturm der Liebe“-Autoren eingeschenkt. Denn sie sind wenig begeistert, dass Ariane mit einem erfundenen Hirntumor zu kämpfen hat.

Zieht Christoph seinen perfiden Plan durch oder spricht er sich doch, wie Selina es gerne hätte, mit Ariane aus?

Fängt es zwischen den ARD-Charakteren Florian und Shirin bei „Sturm der Liebe“ an zu knistern?

Währenddessen fängt es bei „Sturm der Liebe“ an, zwischen den ARD-Charakteren Shirin Ceylan (Merve Çakir) und Florian Vogt (gespielt von Arne Löber) ordentlich zu knistern. Nachdem der Fürstenhof-Förster ihr einen Gefallen getan hat, soll Shirin sich nun bei ihm revanchieren. Auf dem Plan steht einen Zaun zu ziehen, da ein Wolf in Bichlheim sein Unwesen treibt. Nicht unbedingt die Aufgabe, die Shirin sich bei „Sturm der Liebe“ vorgestellt hat.

„Ich soll mit dir auf Wolfsjagd gehen?“, fragt sie den Bruder von Erik Vogt.

„Nicht direkt“, entgegnet Florian. „Wir müssen ein Zaun ziehen, damit er sich fernhält von den Weiden ... und vom schießwütigen Werner Saalfeld.“

ARD-Charaktere Florian und Shirin kommen sich bei „Sturm der Liebe“ näher

Es kommt bei „SdL“ natürlich, wie es kommen muss. Aufgrund ihres schlechten Schuhwerks läuft sich Shirin eine Blase. Selbstverständlich fackelt Florian nicht lange. Der Fürstenhof-Förster Erik Vogt kümmert sich mit allergrößter Fürsorge um Shirin, bevor er sie Huckepack in seine Hütte trägt.

Ist das das Ende des Fürstenhof-Traumpaares der aktuellen Staffel?

Ob die beiden ARD-Charaktere sich in der Telenovela im Ersten auch wirklich näherkommen und Shirin erneut das Vertrauen von Maja von Thalheim hintergeht und so das Fürstenhof-Traumpaar endgültig vors Aus stellt, steht aber auf einem ganz anderen Blatt.

Sturm der Liebe: Wirft Max im Kampf um Vanessa in der ARD-Seifenoper am Fürstenhof das Handtuch?

Max hingegen hat scheinbar bereits mit seiner Liebe zu Vanessa abgeschlossen. Selbst die Konzertkarten für ihre Lieblingsband, die er ihr schenken wollte, landen im Müll. Fürstenhof-Urgestein Alfons Sonnbichler (gespielt von ARD-Darsteller Sepp Schauer) bekommt Wind davon. Der Ehemann von Hildegard Sonnbichler (verkörpert von Antje Hagen) beäugt voller Skepsis die Beziehung von Vanessa zum Fechtmeister Georg Fichtl.

Immerhin hatte die Fürstenhof-Schönheit noch bis vor kurzem Gefühle für Max, der kurz davor ist, vor lauter Eifersucht, eine Dummheit zu begehen.

Welche Dummheit das ist, erfahren die ARD-Fans von „Sturm der Liebe“ wie immer am Montag um 15:10 Uhr zum „Sturm der Liebe“-Sendetermin bei der Telenovela im Ersten oder in der ARD Mediathek.

Rubriklistenbild: © Jo Bischoff/ARD & Christof Arnold/ARD

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare