Telenovela-Hexe greift an

Sturm der Liebe: Prügel-Lüge - ARD-Biest will Feind Christoph vernichten

„Sturm der Liebe“-Biest Ariane Kalenberg will Erzfeind Christoph Saalfeld vernichten. Dafür lässt sich die Fürstenhof-Schlange eine fiese Prügel-Lüge einfallen.

München - Was hat sich das „Sturm der Liebe“-Biest Ariane Kalenberg nicht alles schon einfallen lassen. Von einer Bombe bis hin zu gezieltem Mord - die ARD-Antagonistin geht mit ihrem Racheplan bis ans Äußerste. Denn in der aktuellen Staffel hat die Intrigantin nur ein Ziel: Sie will um jeden Preis den Hotelier Christoph Saalfeld zerstören. Längst reicht es der gemeinen Telenovela-Figur nicht mehr, seine Karriere zu bekämpfen, sondern will sie zusätzlich sein Privatleben vernichten. Gerade jetzt, wo der vermögende Saalfeld die Chance auf die große Liebe gefunden hat, schlägt Ariane gnadenlos zu.

Titel:Sturm der Liebe
Erstausstrahlung:26. September 2005
Jahr(e):seit 2005
Produktions- Unternehmen:Bavaria Fiction
Produktion:Bea Schmidt; Julia Bachmann
Titellied:Stay

Sturm der Liebe (ARD): Telenovela-Biest will Fürstenhof mit Bombe in die Luft jagen

Für Spannung bei der ARD-Telenovela „Sturm der Liebe“ sorgt die intrigante Schlange Ariane Kalenberg auf jeden Fall. Über die vergangenen Folgen dachte sich die durchtriebene Antagonistin zahlreiche Methoden aus, um ihren Erzfeind Christoph Saalfeld in jeglicher Hinsicht zu schaden. Verzweifelt versuchten die anderen Fürstenhof-Lieblinge, auf die hinterlistigen Aktionen zu reagieren - oder verbündeten sich mit der Kalenberg, um kurzfristig ihren eigenen Zielen näherzukommen.

Der ARD-Zuschauer hätte meinen können, dass mit einer gigantischen Bombe der Höhepunkt von Arianes Rache erreicht wurde, doch zu früh gefreut: Obwohl Christoph Saalfeld in die Falle tappte und gefesselt im Keller vor einer Bombe festsaß, flog das Hotel Fürstenhof nicht in die Luft. In letzter Sekunde ist die Bombe entschärft worden. Nichtsdestotrotz konnte sich die rachsüchtige Ariane bei „Sturm der Liebe“ aus der Schlinge ziehen und die Polizei auf eine andere Fährte locken.

Sturm der Liebe (ARD): Christoph Saalfeld und Selina von Thalheim verlieben sich - Ariane schmiedet Intrige

Auch zum Ende der aktuellen Staffel der Fürstenhof-Telenovela sitzt Ariane Kalenberg noch immer nicht im Gefängnis, sondern arbeitet weiterhin an der Vernichtung ihres Erzfeindes Christoph. Wer könnte sich dafür besser eignen als ihre alte Schulfreundin Selina von Thalheim? Die liebenswürdige Blondine kann jedoch auch nicht dem Charme des attraktiven „Sturm der Liebe“-Hoteliers widerstehen: Zwischen Christoph und Selina funkt es. Der ständige Kampf Saalfeld gegen Kalenberg geht Selina langsam gehörig auf die Nerven.

„Sturm der Liebe“-Biest Ariane lässt sich eine Prügel-Intrige einfallen (nordbuzz.de-Montage).

Daher macht die gutmütige Selina ihrem Freund Christoph deutlich, dass sie weitere Intrigen und falsche Spielchen nicht länger tolerieren wird. Für einen Moment scheint dann auch der Frieden am Fürstenhof eingekehrt zu sein. In den finalen Folgen heiratet das „Sturm der Liebe“-Traumpaar Franzi und Tim Saalfeld. Von der romantischen Stimmung angesteckt, küssen sich Selina und Christoph leidenschaftlich. Leider geht das dem Biest Ariane Kalenberg ordentlich gegen den Strich, sodass sie die aufkeimende Romanze zerstören möchte.

Sturm der Liebe (ARD): Prügel-Lüge - Intrigantin Ariane Kalenberg beschuldigt Christoph Saalfeld

Zwar endet die aktuelle Staffel bald und Fans spekulieren über das vermeintlich neue „Sturm der Liebe“-Traumpaar Maja und Florian. Jedoch ist es mit dem Rachefeldzug von Ariane Kalenberg noch lange nicht vorbei. Gemeinsam mit Neuling Erik überweist sie Geld von einer Stiftung auf Christophs Privatkonto. Christoph Saalfeld, der Vorsitzender der Stiftung ist, will seiner Geliebten klarmachen, dass er nichts mit den veruntreuten Spendengeldern zu tun habe. Gleichzeitig fühlt sich der Hotelier auch von seiner Freundin verraten, die jetzt schon öfter auf der Seite ihrer ARD-Schulfreundin Ariane gestanden hat.

Um die Romanze zwischen Selina und Fürstenhof-Schönling Christoph endgültig zu zerstören, wirft das „Sturm der Liebe“-Biest ihm vor, sie geschlagen zu haben. In der neuen ARD-Folge (Ausstrahlung am 28. Dezember 2020, 15.10 Uhr) provoziert die Intrigantin ihren Erzfeind und schminkt sich dann ein blaues Auge. Vor der naiven Selina tut die Telenovela-Schlange so, als hätte Christoph Saalfeld sie verprügelt. Die Mutter von Maja von Thalheim ist hin- und hergerissen und weiß nicht, wem sie glauben soll. Für wen Selina sich am Ende entscheiden wird, bleibt offen.

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand/dpa/picture alliance & Christof Arnold/ARD

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare