Promi-Show auf RTL

Sommerhaus der Stars (RTL): Horror-Haus statt Villa in Portugal - Coronavirus sorgt für Ekel-Schock

Die RTL-Show „Das Sommerhaus der Stars“ geht im Juli in Runde fünf. Doch statt einer Luxus-Villa geht es für neun Promi-Paare auf einen dreckigen Bauernhof.

  • Mitte Juli startet die fünfte Staffel „Das Sommerhaus der Stars"
  • Doch das Coronavirus macht der RTL-Trash-TV-Show einen fetten Strich durch die Rechnung
  • Statt Traum-Villa ziehen die Promi-Paare in diesem Jahr in eine Bruchbude im Münsterland (NRW)

Bauernhof statt Sommer, Sonne, Strand und Meer in Lissabon (Portugal) - das ist das Motto der diesjährigen „Das Sommerhaus der Stars“-Staffel. Denn das Coronavirus machte der RTL-Show einen gewaltigen Strich durch die Rechnung. Schnell musste eine Lösung her, und so gibt es in diesem Jahr statt Traum-Villa eben nur eine Bruchbude mitten in der Pampa.

Erstausstrahlung:13. Juli 2016
Länge:90 bis 105 Minuten
Jahr(e):seit 2016
Ausstrahlungsturnuswöchentlich
NominierungDeutscher Fernsehpreis für die beste Unterhaltung Reality

Sommerhaus der Stars (RTL): Coronavirus macht Trash-TV-Show Strich durch die Rechnung

Monatelang ist wild spekuliert worden, ob wir das diesjährige TV-Spektakel von „Das Sommerhaus der Stars“ auf RTL zu sehen bekommen. Immerhin lähmte das Coronavirus die gesamte Film- und Fernsehindustrie und sorgte für leere Publikumsränge und Drehpausen. Ein Problem, das auch „Das Sommerhaus der Stars“ traf, denn dank der Coronavirus-Reisebeschränkungen wurde der Dreh in Lissabon/ Portugal in einer schicken Traum-Villa auf Eis gelegt.

Das war allerdings nicht das einzige Problem. Denn die trashigen Promi-Paare mussten sich vor ihrer „Das Sommerhaus der Stars“-Teilnahme so einigen Herausforderungen stellen. Wie Bild berichtet, hatte RTL dem Gesundheitsamt ein Hygiene-Corona-Konzept vorgelegt, inklusive zweiwöchiger Quarantäne vor dem Einzug und täglichem Video-Quarantäne-Tagebuch und Corona-Test. Langweilig wird es in der 5. Staffel, die zeitgleich mit „Promi Big Brother“ und „Kampf der Realitystars“ auf RTL2 ins Rennen geht, also definitiv nicht. Bevor die allererste Folge „Das Sommerhaus der Stars“ über den heimischen Bildschirm flimmerte, hagelte es fiese Fake-Vorwürfe.

Sommerhaus der Stars (RTL): Bruchbude statt Traum-Villa - DAS ist der neue Drehort

Doch RTL wäre nicht RTL, wenn das Team nicht einen geeigneten Ersatz für „Das Sommerhaus der Stars" gefunden hätte. Statt Badehose und Bikini mussten die neun Promi-Paare nun Gummistiefel und Kuschel-Pullis einpacken, denn es ging nach Bocholt (Nordrhein-Westfalen). Also kein First-Class-Flug und keine Traum-Villa, stattdessen gibt es einen schmuddeligen Bauernhof samt frischer Landluft, Kuh-Pups im idyllischen Münsterland und mega krassem RTL-Regelwerk. Damit die Trash-Promis sich diese Bruchbude gefallen lassen, muss natürlich auch die Gage stimmen. Doch welches Sommerhaus-Paar sahnt am meisten ab? Nun kehrten die Promipaare nach und nach aus ihrer Instagram-Auszeit zurück und plauderten aus dem Nähkästchen. Steht etwa der Sommerhaus-Sendetermin? Leider nicht, denn dank der Corona-Krise wurde die Sommerhaus-Ausstrahlung auf den September verschoben.

RTL-Chef Jörg Graf ist sich trotzdem sicher, dass „Das Sommerhaus der Stars“ auch trotz Asi-Villa die Quoten rocken wird. Gegenüber DWDL sprach der Oberboss voller Optimismus: „Bin gespannt, wie es funktionieren wird, aber glaube, dass es beim ‚Sommerhaus der Stars‘ nicht auf die exotische Kulisse ankommt, weil das Format extrem Cast-driven ist. Wenn da Persönlichkeiten aufeinanderprallen, dann bin ich mir sicher: Bocholt kann genauso viel Spaß machen wie Portugal.“

Sommerhaus der Stars (RTL): Anwohner-Ärger nach Bauernhof-Einzug der Promis

18 Promis, die feiern, schreien, fluchen, saufen und weinen - das sind Aussichten, auf die sich kein Einwohner von Bocholt gefreut hat. Schon vor Beginn der Dreharbeiten von „Das Sommerhaus der Stars“ kam es zu heftigen Anwohner-Protesten, denn angeblich dreht RTL dort ohne Absprache mit den Nachbarn. Gegenüber der Bild pöbelte eine besorgte Anwohnerin: „Hier wurden letzte Woche die ersten Lastwagen und Cateringwagen angekarrt, ohne dass wir davon etwas geahnt haben. Die Bewohner sind bereits umgezogen, wohnen für die Drehzeit in einem anderen Haus. Offiziell dürfen sie nicht darüber sprechen, auch mit uns nicht.“

Das Coronavirus machte dem „Das Sommerhaus der Stars“ einen Strich durch die Rechnung. Für die RTL-Paare geht es auf einen Bauernhof (Montage).

Doch das war nicht alles, auch ein direkter Nachbar ging auf die Barrikaden: „Wir waren dagegen, dass hier gedreht wird – aber unsere Nachbarn haben den Deal trotzdem gemacht. Die Gage von RTL war wohl höher als die Solidarität hier im Dorf.“

Gedreht wird trotzdem, am 2. Juni zogen die ersten Trash-Pärchen ins Promi-Sommerhaus. Mit dabei sind in diesem Jahr: Bachelor-Girl Eva Benetatou und ihr Verlobter Chris, das „Goodbye Deutschland“-Paar Andreas und Carolin Robens, die heute keinerlei Ähnlichkeit mit ihrem früheren Ich hat, Ex-Bachelor-Kandidatin Denise Kappés und ihr Liebster Henning Merten, DSDS-Drittplatzierte Annemarie Eilfeld und Tim Sandt, YouTube-Paar Lisha und Lou, Luxus-Lady Georgina Fleur und ihr Kubi Özdemir (die nach 3 Tagen schon wieder die Flucht ergriffen hat und sich üblen Prügel-Vorwürfen stellen musste) Bachelor-Traumpaar Jenny Lange und Andrej Mangold, Hypnotiseur Martin Bolze und Designerin Michaela Scherer, Bullyparade-Darstellerin Diana Herold und Michael Tomaschautzki. Für das „Prince Charming"-Couple Nicolas und Lars hat es leider nicht gereicht. Doch wie kommen die Sommerhaus-Kandidaten bei treuen RTL-Fans an? Das „Bachelor in Paradise“-Couple Marco Cerullo und Christina Grass rechnete nun mit dem Trash-Cast ab.

Quelle: nordbuzz.de

Rubriklistenbild: © Guido Kirchner/picture alliance/dpa & MG RTL D & Boris Roessler/picture alliance/dpa

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare