Eine Analyse

Sommerhaus der Stars (RTL): Die perfiden Psycho-Spiele der Trash-Promis - alle hassen Eva Benetatou

Im „Sommerhaus der Stars“ auf RTL läuft es menschlich nicht immer rund. Können die Zuschauer vom Mobbing der Trash-Promis lernen – und wollen sie das überhaupt?

Bocholt in Nordrhein-Westfalen – Hat Reality-TV neben der Unterhaltung noch eine weitere gesellschaftliche Funktion? Medienwissenschaftler sprechen unter anderem von Sozialisierung, wenn sie über durch Medienkonsum vermittelte gesellschaftliche Werte diskutieren. Es steht zur Debatte, ob dies auch auf Trash-TV zutrifft.

Eine Journalistin macht nun vor, wie das geht. Sie analysiert die RTL-Sendung „Sommerhaus der Stars“ und zeigt, welche soziale Funktion selbst das vermeintlich unsoziale Format haben kann. Ihr Ansatz ist kritisch, verpasst aber die Chance, medienkritisch zu sein. nordbuzz.de berichtet über die Psycho-Spiele im Trash-TV.

Reality-Show:Das Sommerhaus der Stars – Kampf der Promipaare
Erstausstrahlung:13. Juli 2016
Länge:90 bis 105 Minuten
Jahr(e):seit 2016
Ausstrahlungsturnus:wöchentlich
Auszeichnungen:Deutscher Fernsehpreis für die beste Unterhaltung Reality

Sommerhaus der Stars (RTL): Mobbing im Reality-TV – was wir vom Schmuddel-Bauernhof lernen können

Es geht um Mobbing. Nicola Erdmann vom ICONIST diskutiert in einem Text die „verstörende Mobbing-Dynamik“ der RTL-Show „Das Sommerhaus der Stars“ – dabei analysiert sie scharf, welche sozialen Mechanismen auf dem Bocholter Schmuddel-Bauernhof wirken und macht dies an einem Beispiel fest: Eva Benetatou. Die ehemalige Bachelor-Kandidatin wird gemobbt und systematisch ausgegrenzt und der ganze Hof macht mit. Erdmann geht vertiefend auf das Konzept Mobbing ein und gibt am Ende ihres Artikels sogar Hinweise, wie man Mobbing erkennen kann.

Eva Benetatou und Chris Stenz sind im Sommerhaus der Stars auf RTL.

In ihrer Analyse diskutiert Nicola Erdmann auch den Bruch der vierten Wand zwischen Fernseh-Unterhaltung und Zuschauer auf der Couch und vergleicht die Dynamik im Sommerhaus mit der außerhalb der TV-Welt. Einen wichtigen Punkt lässt Erdmann allerdings außer Acht – was können und was sollten wir vom Mobbing auf RTL lernen? Ihre Analyse ist somit beispielhaft für die wenig diskutierte gesellschaftliche Funktion von Fernsehen und Trash-TV.

Sommerhaus der Stars (RTL): Mobbing in Bocholt – Eva Benetatou gegen den Rest des Trash-Casts

Das Beispiel Eva ist schnell erklärt. Die ehemalige Bachelor-Kandidatin Eva Benetatou hat bei der im Jahr 2019 ausgestrahlten Staffel der Liebes-Casting-Show verloren. Nicht sie, sondern die Bremerin Jennifer Lange konnte das Herz des Basketballspielers Andrej Mangold gewinnen. Nun sind alle drei Promis Teilnehmer der aktuellen Sommerhaus-Staffel. Mangold, Benetatou und Lange leben auf einem Bauernhof in Bocholt, spulen das klassische Trash-TV Drama ab, duellieren sich in unterhaltsamen Spielchen und sorgen für gute Zuschauerzahlen beim Privatsender RTL.

Dabei geht es menschlich heiß her. Beleidigungen, Drohungen, Stress und Anfeindungen gehören beim „Sommerhaus der Stars“ zum guten Ton. Nun hat es eben Eva Benetatou erwischt. Über die Mobbing-Attacke im Sommerhaus der Stars berichtet auch msl24.de*. Die griechische Trash-Schauspielerin und Studentin wird gemobbt – so lautet zumindest die Analyse von Nicola Erdmann. Andere Bewohner des Bocholter Bauernhofs beleidigen Benetatou, schreien sie an, unterbrechen sie, demütigen sie und verbünden sich gegen sie. Ja, das kennt man so vom Mobbing und ja, davon kann der Zuschauer etwas lernen, wenn er denn will. Denn selbst Trash-TV hat eine gesellschaftliche Funktion.

Sommerhaus der Stars (RTL): Das können Zuschauer vom Fernseh-Mobbing mitnehmen

In ihrer Analyse diskutiert Nicola Erdmann, was Mobbing ist, und ob man dies bei einer Trash-TV-Sendung überhaupt klar erkennen kann. Schließlich sei die „Grenze zum normalen Streit“ vor allem im Reality-TV schwer zu ziehen – das stimmt. Viele Bedingungen der Produktion, sowie die gemeinsame Spielverabredung lassen darauf schließen, dass hier übertrieben wird oder werden könnte. Zudem dauert, auch das erwähnt Nicola Erdmann, Mobbing meist deutlich länger als nur wenige Wochen an.

Erdmann zeigt sich daraufhin fasziniert davon, wie „schnell erwachsene Menschen in einer beruflichen Situation von Gruppendynamiken mitgerissen werden und praktisch jedes Mobbing-Merkmal erfüllen.“ Dann vergleicht sie das Sommerhaus-Mobbing mit Mobbing auf dem Arbeitsplatz. Ja, diese Vergleiche kann man machen, sie bieten aber wenig Neues. Viel spannender ist die Frage, ob das Mobbing im Sommerhaus auch einen Mehrwert für den Zuschauer bietet.

Sommerhaus der Stars (RTL): Gesellschaftliche Funktion von Trash-TV – sinnvoll oder sinnlos?

Medien sozialisieren, beispielsweise in Sachen Moral und Ethik. So kann eine in den Medien erlebte Grenzüberschreitung als lehrreiche Erfahrung ins eigene Bewusstsein übergehen. Zum Beispiel, wenn Heranwachsende auf YouTube einen fiesen Streich sehen. Ohne den Streich selber gemacht zu haben, können sie das Erlebte diskutieren und so für sich feststellen, diese Grenze selbst gar nicht überschreiten zu wollen.

Nun handelt es sich beim „Sommerhaus der Stars“ nicht um eine Produktion voller harmloser Streiche, sondern um instinktiv oder von den Produzenten verursachtes soziales Drama. Kann der Zuschauer hier etwas lernen? Kann Trash-TV als Lieferant von Extrembeispielen dafür sorgen, dass Zuschauer für sich selbst Werte entwickeln, um sich vom Verhalten der Trash-Promis abzugrenzen?

Zumindest das Abgrenzen funktioniert. Niemand will so sein wie die Promis im Sommerhaus. Aber gesellschaftliche Werte entwickeln sich daraus nicht zwangsläufig. Die Sommerhaus-Stars wirken in ihren Grenzüberschreitungen offenbar so fremd, dass der Bezug zur eigenen Lebenswelt bei den Zuschauern fehlt – dabei wäre er doch so einfach herzustellen. Doch niemand will zugeben, den verrückten Promis ähnlich zu sein. Einen Lerneffekt kommt so nicht zustande. Letztendlich bleibt auch das Mobbing im Sommerhaus in seiner Trash-Blase, ohne Effekt und ohne Moral. *msl24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Rubriklistenbild: © Stefan Gregorowius/TVNOW/Maja Hitij/dpa/picture alliance

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare