Nach 25 Jahren „RTL Extra“

Sogar RTL ist überrascht: Birgit Schrowange übergibt Moderation

+
Birgit Schrowange (links) übergibt die Moderation von „RTL Extra“ nach 25 Jahren an Nazan Eckes und hat damit viele überrascht. „Jetzt ist genau die richtige Zeit“, sagt sie.

Eine der bekanntesten TV-Moderatorinnen Deutschlands hört auf: Birgit Schrowange (61) übergibt die Moderation der Sendung „RTL Extra“ nach 25 Jahren an ihre jüngere Kollegin Nazan Eckes.

Sie wolle sich künftig mehr auf ihr Privatleben konzentrieren, erklärte sie. Am 23. Dezember wird sie zum letzten Jahr das Reportage-Mazazin moderieren, eine Woche später übernimmt Nazan Eckes.

Im Vorfeld hatte Birgit Schrowange nur wenige Kollegen in die Entscheidung eingeweiht: „Wir waren zugegeben überrascht, als Birgit uns ihre Entscheidung verkündet hat“, verriet RTL-Chefredakteur Michael Wulf. „Ein Magazin-Flaggschiff wie 'Extra' in voller Fahrt zu verlassen, ist auch eine couragierte Entscheidung. Eine Eigenschaft, die Birgit immer ausgezeichnet hat. Ihre Gründe sind nachvollziehbar.“ Sie habe das große Glück, gesund zu sein, erklärte Birgit Schrowange: „Ich möchte mehr Zeit für mein Privatleben haben und für Dinge, die mir Spaß machen und mich erfüllen.“ Sie werde aber weiterhin Charity-Projekte wahrnehmen, Veranstaltungen und Galas moderieren. „Und natürlich wird man mich auch hin und wieder im Fernsehen sehen“, verspricht sie.

Ihre Nachfolgerin Nazan Eckes startete ihre RTL-Karriere 1999 als Moderatorin und Reporterin beim Lokalmagazin „Guten Abend RTL“. Sie moderierte „Let's Dance“ an der Seite von Hape Kerkeling und Daniel Hartwich und ist sei 2005 Hauptmoderatorin von „Explosiv“, wo sie aktuell die Weekend-Ausgabe moderiert. „Mir ist bewusst, in große Fußstapfen zu treten“, erklärte sie. „Birgit ist seit der ersten Sendung das Gesicht von 'Extra'. Wir kennen und schätzen uns schon seit vielen Jahren. Sie hat mir immer auch berufliche Ratschläge gegeben. Wir haben uns daher im Vorfeld intensiv zu diesem Wechsel ausgetauscht, denn ich wollte unbedingt auch ihren persönlichen Segen haben.“

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare