„Check Check“ - Staffel 2

So charmant ist Klaas Heufer-Umlaufs Provinz-Serie

Wie werden Amateure Security-Mitarbeitern? Klaas Heufer-Umlauf zeigt's in der zweiten Staffel seiner Provinz-Posse "Check Check".
+
Wie werden Amateure Security-Mitarbeitern? Klaas Heufer-Umlauf zeigt's in der zweiten Staffel seiner Provinz-Posse „Check Check“.

Mit „Check Check“ schuf Klaas Heufer-Umlauf eine unaufgeregte Ehrerbietung an die Provinz. Nun geht die charmante Serie in die zweite Staffel.

Dass hemmungslose Blödelei und relevante Kritik im Privatfernsehen durchaus miteinander einhergehen können, zeigt kaum einer so gekonnt wie Klaas Heufer-Umlauf. Ob in seiner Solo-Sendung „Late Night Berlin“ oder in den oft politisch relevanten Einspielern, mit denen er und sein langjähriger TV-Partner Joko Winterscheidt bei ProSieben für Aufsehen sorgen: Der 37-Jährige reüssiert schon länger als kluger Kopf mit Sinn für Ironie und Gespür für gesellschaftliche Missstände. Mit der Dramedy-Serie „Check Check“ bewies der Wahlberliner im vergangenen Jahr sogar ein Händchen für tragikomische fiktionale Stoffe - und das als Showrunner, Produzent, Co-Autor und Hauptdarsteller in Personalunion. Nun geht die charmante Provinz-Posse in die zweite Staffel (ab 15. Oktober, Joyn Plus+).

Abermals übernimmt Heufer-Umlauf den Part des Großstädters Jan, der zur Pflege des dementen Vaters (Uwe Preuss) zurück ins Heimatkaff Simmering gezogen ist und sich dabei als Mitarbeiter am örtlichen Mini-Flughafen über Wasser hält. Nur dass diesmal ein altbekanntes Problem der Corona-Zeit um sich greift: Wegen finanzieller Engpässe werden Jan und seine Kollegen in Kurzarbeit geschickt. Um nicht auf der Straße zu landen, muss sich die Truppe um Jan, Ertu (Kailas Mahadevan), Harald (Jan Georg Schütte), Ingrid (Petra Kleinert) und Samira (Sara Fazilat) etwas Besonderes einfallen lassen.

„Jeder Tag ohne Uniform ist ein verlorener Tag“

Voller kreativer Energie gründen die Arbeiter vom Sicherheitsdienst kurzerhand die Security-Firma „Safe Air“ und kümmern sich fortan um die gesamte „sicherste Kleinstadt Deutschlands“. Vom Schönheitswettbewerb über die Wahlkampfveranstaltung bis zur von Einbrüchen geplagten Nachbarschaft sorgen sie als Wachschutz fortan für Sicherheit - oder was sie dafür halten. Frischen Wind bringt dabei die neue Mitarbeiterin Victoria (Antonia Bill), wobei den alteingesessenen Kollegen nicht ganz klar ist, ob es sich bei ihr nicht doch um eine Schmugglerin oder Spionin handelt. Vor allem Jan kann der Neuen etwas mehr abgewinnen, was wiederum der eifersüchtigen Chefin Sabine (Doris Golpashin) gar nicht behagt.

„Es geht in 'Check Check' ums Nachhausekommen. Das ist nicht nur nervig oder albern, sondern hat auch eine große Melancholie“, beschrieb Heufer-Umlauf die Tonalität seiner Serie einmal. Diese Stimmung dominiert auch in den acht neuen Episoden, die meist unaufgeregt mit subtilem Humor, bisweilen aber auch mit brachialem Slapstickwitz überzeugen. Nicht zu vergessen die durch die Bank liebenswerten Charaktere, die immer wieder denkwürdige Weisheiten wie „Algen sind der Salat des Meeres“ oder „Jeder Tag ohne Uniform ist ein verlorener Tag“ kredenzen. Der Dreh eines Imagefilms am Flughafen hebt die Lobpreisung der Provinz zwischendrin auf eine nette Meta-Ebene - und bisweilen wird Heufer-Umlaufs Serien-Kleinod sogar richtig aufregend.

teleschau

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare